Getötet im Treptower Park : Obdachloser Augsburger lebte erst seit kurzem in Berlin

Spaziergänger hatten die Leiche am Sonntag im Gebüsch im Treptower Park entdeckt. Jetzt konnte die Polizei die Identität des Getöteten feststellen.

Kriminaltechniker der Polizei sichern Spuren im Treptower Park. Dort wurde am Sonntagnachmittag Leiche des obdachlosen Augsburgers gefunden.
Kriminaltechniker der Polizei sichern Spuren im Treptower Park. Dort wurde am Sonntagnachmittag Leiche des obdachlosen Augsburgers...Foto: Annette Riedl/dpa

Die Identität des am Sonntag im Treptower Park tot aufgefundenen Mannes ist geklärt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, handelt es sich um einen 28 Jahre alten Deutschen. Der Mann kommt aus Augsburg und ist den Angaben zufolge erst kürzlich nach Berlin gekommen. Seit Mitte April hält er sich in der Hauptstadt im Obdachlosenmilieu des Treptower Parks auf.

Zur Identifizierung beigetragen hätten der Zeugenaufruf vom Dienstag und die intensiven Ermittlungen der Mordkommission, erklärte die Polizei. Auch um die Hintergründe der Tat aufzuklären, bittet die Polizei weiterhin um Unterstützung und Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie der Mann getötet wurde war, will die Polizei vorläufig nicht öffentlich machen. Es handle sich um Täterwissen, hieß. Nicht ausgeschlossen wird, dass es der Täter aus dem Obdachlosenmilieu selbst stammt und der Augsburger im Zuge eines Streits getötet worden war.

Mit diesem Foto bittet die Polizei um Mithilfe.
Mit diesem Foto bittet die Polizei um Mithilfe.Foto: Polizei Berlin

Spaziergänger hatten die Leiche am Sonntag im Treptower Park kurz vor 13 Uhr im Gebüsch neben dem Hauptweg in der Nähe des Sowjetischen Ehrenmals  entdeckt und die Polizei verständigt. Nach der Obduktion der Leiche stand fest, dass der Mann Opfer eines Tötungsdeliktes wurde.

[In unseren Leute-Newslettern aus den zwölf Berliner Bezirken befassen wir uns regelmäßig mit Themen wie Polizeiarbeit und Kriminalität. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Mordkommission in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664-911777, per E-Mail unter lka117-hinweis@polizei.berlin.de  zu melden. Hinweise nimmt aber auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Die Polizei hat auch ein Foto des Opfers veröffentlicht. Zu folgenden Fragen bitten die Ermittler um Hinweise:

  • Wer kennt den abgebildeten Mann und kann Angaben zu seinen Lebensgewohnheiten und zu seinem Bekanntenkreis machen?
  • Wer hat ihn am 18. und 19. Mai 2019 gesehen und kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat am Samstagabend verdächtige Beobachtungen in der Umgebung des Sowjetischen Ehrenmals gemacht?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Angaben zu diesem Fall machen?
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!