Nach Missständen : Tanja Knapp wird neue Chefin der Berliner Polizeiakademie

Die Berliner Polizeischüler bekommen eine neue Führung. In die Schule sollen zudem 28 Millionen Euro investiert werden.

Kriminaldirektorin Tanja Knapp war bisher Leiterin vom Abschnitt 53 in Berlin-Kreuzberg.
Kriminaldirektorin Tanja Knapp war bisher Leiterin vom Abschnitt 53 in Berlin-Kreuzberg.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Tanja Knapp tritt ihren Dienst am Montag nicht mehr wie in den vergangenen drei Jahren als Leiterin des Polizeiabschnitts 53 in Kreuzberg an – sondern in Ruhleben, als Chefin der Polizeiakademie. Keine leichte Aufgabe. Kürzlich hatte Sonderermittler Josef Strobl festgestellt, dass in Folge der Reform der Polizeireform Unterricht zu häufig ausfällt, dass 50 Lehrer fehlen, es aber auch Mängel bei den Deutschkenntnissen und der Disziplin der Schüler gibt. Seit Herbst 2017 macht die Polizeiakademie damit Schlagzeilen, im Februar musste der bisherige Leiter gehen.

Nun sollen 28 Millionen Euro in die Polizeiakademie investiert werden. Gleich am Freitag will nun Polizeipräsidentin Barbara Slowik die Einrichtung besuchen und erste Maßnahmen besprechen. Laut Slowik wird dafür derzeit an einem Strategiekonzept „Polizei 3.0“ gearbeitet. Darin geht es um effizienten Einsatz und die Gewinnung von Personal. Es werde auch geprüft, ob den Polizeischülern künftig Wohnraum zur Verfügung gestellt werden kann – etwa in Containern.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!