Angriff in Trebbin : Discobesuch mit Macheten - Polizei sucht Zeugen

Als eine Gruppe junger Männer an einer Diskothek in Trebbin abgelehnt wurde, zogen zwei plötzlich Macheten. Eine 25-Jährige kam ins Krankenhaus.

Symbolbild.
Symbolbild.Foto: dpa

In Trebbin wollten sich zwei junge Männer mit Macheten Zutritt zu einer Diskothek verschaffen. Die beiden waren mit einer Gruppe von bis zu 15 Männern vor dem Lokal in der Ebelstraße, wie die Polizeidirektion West am Sonntag mitteilte. Einem der Männer aus der Gruppe verweigerte der Sicherheitsdienst am Samstagabend den Eintritt, da er Hausverbot hat. Der junge Mann und ein weiterer aus der Gruppe zogen nach Polizeiangaben plötzlich Macheten aus ihren Hosen. Ein 25-jähriger Türsteher konnte einem Schlag mit dem Messer ausweichen. Er blieb unverletzt, flüchtete in den Club und verriegelte die Tür.

Die Gruppe versuchte ins Innere der Diskothek im Landkreis Teltow-Fläming zu gelangen. Dabei zerstörten die Männer nach Angaben der Polizei die Scheiben der Eingangstür. Eine 25-Jährige bekam dabei einen Splitter ins Auge. Sie musste ins Krankenhaus.

Als es den Männern nicht gelang, die Türen aufzubrechen, flüchteten sie in Richtung Bahnhof Trebbin. Die Polizei suchte mit „einem erhöhten Kräfteaufgebot“ und einem Hubschrauber nach den Männern, jedoch ohne Erfolg.

Zur Personenbeschreibung wurde durch Zeugen geäußert, dass die zwei Haupttäter dunkle Hautfarbe und schwarze Haare hatten. Einer dieser Täter soll schon mehrmals in der Diskothek „KULTI“ gewesen sein.

Die Polizei bittet Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben, sich zu melden. (dpa)

Zeugen können sich bei der Polizei in Luckenwalde unter der Nummer +49 3371 6000 melden.

7 Kommentare

Neuester Kommentar