Berlin-Lichtenberg : Auto rammt Radlerin – 25-Jährige schwer verletzt

Eine Radlerin war auf der Landsberger Allee unterwegs. Dabei wurde sie von einem Autofahrer übersehen und gegen die Windschutzscheibe geschleudert.

Rettungskräfte im Einsatz (Symbolbild)
Rettungskräfte im Einsatz (Symbolbild)Foto: imago/Ralph Peters

In der Nacht zum Freitag hat sich in Berlin erneut ein schwerer Radunfall ereignet. Eine 25-jährige Radlerin wurde im Lichtenberger Ortsteil Fennpfuhl vom Wagen eines 18-Jährigen erfasst und schwer verletzt. Laut Polizei war der 18-jährige Fahrer gegen Mitternacht auf der Landsberger Allee unterwegs. Als er vom mittleren zum rechten Fahrstreifen wechselte, übersah er die 25-Jährige und rammte sie.

Sie wurde gegen die Windschutzscheibe und von dort auf die Straße geschleudert. Um die Frau nicht zu überrollen, riss der 18-Jährige das Steuer nach links und stieß dort mit einem in gleicher Höhe fahrenden Audi zusammen. Die 25-Jährige erlitt Verletzungen an einem Bein, am Kopf sowie am Rumpf und kam zur stationären Aufnahme und Behandlung in ein Krankenhaus.

Mehr zum Thema

Erst am Mittwoch und Donnerstag waren zwei Radler verunglückt. Ein 82-Jähriger starb in Spandau, eine 31-Jährige erlitt in Schöneberg schwere Verletzungen.

23 Kommentare

Neuester Kommentar