Hellersdorf : Brand in leerstehendem Ärztehaus

Ein 61-jähriger Obdachlose musste aus einem brennenden Gebäude gerettet werden. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Corinna Cerruti
Gegen Mittag wurden die Einsatzkräfte alarmiert.
Gegen Mittag wurden die Einsatzkräfte alarmiert.Foto: imago/Seeliger

In der Hellersdorfer Straße kam es am Samstagmittag zu einem Gebäudebrand. Die Löscharbeiten dauerten eine Stunde lang an.

Gegen 12 Uhr begannen Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brand zu bekämpfen. In dem leerstehenden Ärztehaus in Hellersdorf hielt sich ein 61-jähriger Obdachloser auf, der in Folge des Einsatzes in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung konnte nicht bestätigt werden, das Verletzungsbild sei noch unklar, so der Pressesprecher der Berliner Polizei. Keine weiteren Personen kamen zu Schaden.

Mehr zum Thema

Brennendes Gerümpel soll den Brand verursacht haben. Wer hinter dem Brand steckt ist jedoch noch unbekannt, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben