Teslagelände in Grünheide : Drei weitere Weltkriegsbomben gesprengt

Auf dem geplanten Fabrikgelände von Tesla sind drei Weltkriegsbomben gesprengt worden. Bereits vor zwei Wochen waren dort sieben Bomben gefunden worden.

Nach einem Bombenfund in Grünheide sind die drei Blindgänger auf dem Tesla-Gelände gesprengt worden.
Nach einem Bombenfund in Grünheide sind die drei Blindgänger auf dem Tesla-Gelände gesprengt worden.Julian Stähle/dpa-Zentralbild/ZB

Drei Weltkriegsbomben sind am Freitag auf dem Gelände der geplanten Fabrik des Elektroautobauers Tesla in Grünheide (Oder-Spree) gesprengt worden. Die Bomben waren je 50 Kilogramm schwer und amerikanischen Typs, wie ein Sprecher der Gemeinde sagte. Der Sperrkreis von 600 Metern rund um die Fundorte war unbewohnt. Die Landesstraße 38 war in der Nähe der Sprengung kurzzeitig gesperrt.

Vor knapp zwei Wochen waren bereits sieben Weltkriegsbomben gesprengt worden. Tesla will in Grünheide etwa von Mitte kommenden Jahres an Elektroautos bauen. Das Areal wird derzeit vorbereitet. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!