• Unfall in der Mohrenstraße in Mitte: Wagen prallt gegen Hauswand: Zwei Schwerverletzte
Update

Unfall in der Mohrenstraße in Mitte : Wagen prallt gegen Hauswand: Zwei Schwerverletzte

Ein Mercedes ist am Samstag gegen eine Hauswand in Mitte geprallt, vermutlich hatte der Fahrer das Bewusstsein verloren. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Totalschaden. Der Mercedes nach dem Aufprall in der Mohrenstraße
Totalschaden. Der Mercedes nach dem Aufprall in der MohrenstraßeFoto: dpa, Jörg Carstensen

Schwerer Unfall in der Mohrenstraße in Mitte: Der Fahrer eines Mercedes kam dort um 13.10 Uhr in voller Fahrt von der Straße ab, sein Wagen geriet auf den Bürgersteig und prallte in unmittelbarer Nähe eines Cafés gegen eine Hauswand. Eine Fußgängerin wurde auf dem Gehweg erfasst, sie erlitt schwere Verletzungen. Der Fahrer des Mercedes wurde gleichfalls schwer verletzt. Beide kamen zur stationären Behandlung in Krankenhäuser. Eine zweite Passantin sowie die Beifahrerin des Wagens kamen laut Polizei mit leichten Verletzungen davon. Der Mercedes wurde stark beschädigt.
Über die Ursache des Unglücks kursierten anfangs etliche Spekulationen, zumal es in ersten Meldungen hieß, der Mercedes sei durch die Schaufensterscheiben eines Ladengeschäft in Mitte gerast. Es war aber wohl nur die Glasscheibe einer Haus- oder Ladentür am Unfallort gesplittert. Polizei und Feuerwehr schlossen nach ersten Ermittlungen einen Terroranschlag aus, der Fahrer sei auch „nicht mutwillig auf den Bürgersteig gefahren“, sagte eine Polizeisprecherin. Inzwischen gehen die Beamten davon aus, „dass der Mann am Steuer aus gesundheitlichen Gründen das Bewusstsein verlor“ und der Wagen sich selbstständig machte.

Laut Feuerwehr waren zwei Notärzte und etliche Rettungswagen im Einsatz. Die Mohrenstraße wurde während der medizinischen Erstversorgung, Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten kurzfristig gesperrt.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!