Tragischer Unfall in Schleswig-Holstein : Neunjähriges Mädchen stürzt in Weiher – Vater will sie retten und ertrinkt

Ein 61-Jähriger Mann ist beim Versuch, seine Tochter aus einem Weiher zu ziehen, ertrunken. Passanten konnten das Mädchen retten. Beide waren Nichtschwimmer.

Symbolbild. Tochter fällt ins Wasser, Vater will helfen – und stirbt.
Symbolbild. Tochter fällt ins Wasser, Vater will helfen – und stirbt.Foto: Imago

Bei dem Versuch, seine ins Wasser gefallene Tochter zu retten, ist ein Vater in Schleswig-Holstein gestorben. Nach Angaben der Polizei war die Neunjährige am Donnerstagabend ohne Fremdeinwirkung in einen Weiher gestürzt.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag sprang der 61-Jährige seinem Kind in der Gemeinde Tornesch hinterher, als dieses um Hilfe schrie. Zeugen retteten das Mädchen aus dem Wasser, der Vater aber ging unter. Beide konnten nach ersten Erkenntnissen offenbar nicht schwimmen.

Polizisten bargen den leblosen 61-Jährigen etwas später aus dem kleinen Teich, weitere Rettungskräfte reanimierten ihn. Der Mann starb aber am Freitagmorgen in einem Hamburger Krankenhaus, in das er danach gebracht wurde. Seine Tochter stand demnach unter Schock.

Ein Fall von einem Vater und seinen Kinder, die ebenfalls Nichtschwimmer waren und im Urlaub in Spanien ertranken, sorgte im vergangenen Jahr für Schlagzeilen. Zwei tragische Badeunfälle, über die viel berichtet wurde, gab es in diesem Jahr in Ägypten und auch im deutschen Wattenmeer. (Tsp, dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!