zum Hauptinhalt
Karl Kapahnke hatte schon zum zweiten Mal Leukämie.
© privat
Tagesspiegel Plus

Wie Blutkrebs besiegt werden kann: Vom genetischen Zwilling gerettet 

Der an Leukämie erkrankte Brandenburger Karl Kapahnke bekam von Ralph Krenz Stammzellen gespendet. Seitdem sind ihre Schicksale miteinander verwoben 

Von Floris Kiezebrink

Karl Kapahnke hat einen Schutzengel. Er heißt Ralph Krenz, hat keine Flügel, dafür aber die richtigen Gene. Zwischen den beiden liegen 37 Lebensjahre – und trotzdem sind sie Zwillinge. Karl, 21, ist Student und kommt aus Schildow nicht weit von Berlin. Ralph, 58, ist Vertriebsmitarbeiter in einem Elektrounternehmen und lebt in Arnsdorf bei Dresden. Voneinander wussten sie viele Jahre lang nichts, bis zu jenem schicksalshaften Moment, in dem der eine dem anderen das Leben rettete. Ihre Schicksale waren von nun an miteinander verwoben, als genetische Zwillinge. Denn Ralphs Stammzellen heilten die Leukämie, also den Blutkrebs, der Karl nun schon zum zweiten Mal in seinem jungen Leben erwischte und diesmal fast getötet hätte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden