Zeichnerinnern-Anthologie „Spring“ : Pracht der Vulva

Zum 16. Mal präsentiert das Magazin „Spring“ neue Arbeiten von Comiczeichnerinnen und Illustratorinnen. Diesmal geht es um das Thema Sex.

Nadine Lange
Im aktuellen Spring-Band geht es um Sex und verwandte Themen.
Im aktuellen Spring-Band geht es um Sex und verwandte Themen.Foto: Spring

Die Künstlerinnengruppe Spring aus Hamburg widmet ihren 16. Sammelband dem Thema „Sex“ (Mairisch Verlag, 256 S., 24 €), wobei die 19 Zeichnerinnen und Illustratorinnen es sehr weit auslegen.

So zeigt Birgit Weyhe in ihrem Strip „Gendering Gustavito“, wie schwer sich Kinder einer stereotypen Gendersozialisation entziehen können, und Aisha Franz befasst sich mit Alltagssexismus.

Nina Pagalies hat eine Galerie von Vulven gezeichnet, während es in Stephanie Wunderlichs „Adult Corner“ tatsächlich mal ganz explizit zur Sache geht. Hübsch, aber nicht heiß.

Veranstaltungshinweis: Am Sonnabend, dem 2. November, präsentiert eine Gruppe von „Spring“-Künstlerinnen den aktuellen Band bei Modern Graphics in Berlin-Prenzlauer Berg (Kastanienallee 79, 10435 Berlin, 20 Uhr). Mit Jul Gordon, Doris Freigofas, Nina Pagalies, Kati Szilagyi, Aisha Franz, Stephanie Wunderlich, Moki, Larissa Bertonasco und Katharina Gschwendtner, Eintritt frei.