Live-Shows in Köln : Stefan Raab reloaded

Stefan Raab gibt ein Comeback für drei Live-Shows in Köln – oder geht da vielleicht doch noch mehr auch wieder im Fernsehen?

Stefan Raab
Stefan RaabFoto: dpa

Ist das der erste Schritt zum TV-Comeback? Stefan Raab nimmt sich eine Auszeit von der TV-Rente und kehrt ab kommender Woche für drei Live-Shows auf die Bühne zurück. Erste Meldungen, dass es dabei am Donnerstag aus der fast ausverkauften Kölner Lanxess-Arena (20 000 Besucher) auch eine Live-Schalte ins Programm von ProSieben geben soll, dementierte der Sender am Samstag via Twitter (was in Re-Tweets stark bedauert wird).

Dennoch erinnert die Show stark an Raabs „TV Total“ und damit an erfolgreichere Unterhaltungszeiten auf ProSieben. Raab holt Weggefährten und frühere Schützlinge auf die Bühne: Die Toten Hosen, Elton, Sänger Max Mutzke, Lena Meyer-Landrut und Stefanie Heinzmann. Er wolle laut „Bild“ einen Rückblick auf seine TV-Abstinenz geben und über Zukunftspläne sprechen. Die Shows finden am 18. 10., 17. 11. und 8. 12. in Köln statt. Seine letzte Sendung hatte Raab im Dezember 2015.

Für ProSieben könnte ein Stefan Raab reloaded zur rechten Zeit kommen. Große Primetime-Projekte wie „Schlag den Henssler“ floppten, die erfolgsverwöhnten Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt kommen nicht mehr mit jeder Showidee beim größeren Publikum an. „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“ pausiert, Winterscheidts Format „Beginner gegen Gewinner“ hatte 670 000 Zuschauer.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar