Verurteilt wegen Doppelmord : Jens Söring kehrt nach Deutschland zurück

Jens Söring verbüßte in den USA 33 Jahre Haft für einen Doppelmord. Nun wurde er freigelassen und abgeschoben.

Jens Söring soll 1985 in den USA einen Doppelmord begangen haben.
Jens Söring soll 1985 in den USA einen Doppelmord begangen haben.Foto: dpa/Carlos Santos/AP

Der in den USA wegen Doppelmordes verurteilte und nach gut drei Jahrzehnten in Haft freigekommene Jens Söring kehrt einem Bericht des „Spiegel“ zufolge am Dienstag nach Deutschland zurück. Die US-Einwanderungsbehörde ICE habe den deutschen Behörden mitgeteilt, dass man Söring am Montagabend in eine Linienmaschine nach Frankfurt am Main setzen werde, schrieb das Magazin am Samstag.

Mehr zum Thema:

Nach dem Nachtflug werde der 53-Jährige am Dienstagvormittag in Frankfurt landen. Söring könne ohne Polizeibegleitung fliegen. Das Auswärtige Amt wollte den Bericht auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur nicht kommentieren.

Seine Unterstützer in Deutschland hatten zuletzt erklärt, sie rechneten damit, dass Söring in der kommenden Woche aus den USA abgeschoben werden könne. Genauere Informationen lagen ihnen am Samstag zunächst weiter nicht vor.

Das zuständige Gremium im US-Bundesstaat Virginia hatte im November entschieden, Söring auf Bewährung freizulassen und abzuschieben. Der Deutsche war wegen Mordes an den Eltern seiner damaligen Freundin Elizabeth Haysom im Jahr 1985 zu zweimal lebenslanger Haft verurteilt worden. Söring hatte die Morde zunächst gestanden, später aber das Geständnis widerrufen. (Tsp, dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

12 Kommentare

Neuester Kommentar