• Fragen an den 11. Bundesliga-Spieltag: „Wenn ihr wüsstet, welchen Trainer wir schon sicher haben“

Fragen an den 11. Bundesliga-Spieltag : „Wenn ihr wüsstet, welchen Trainer wir schon sicher haben“

Der Tiger ist zurück und Kirchanschöring hat den Trainer entlassen. Was man sonst noch zum elften Bundesliga-Spieltag wissen muss.

Uli Hoeneß sucht ganz entspannt nach einem neuen Trainer für die Bayern.
Uli Hoeneß sucht ganz entspannt nach einem neuen Trainer für die Bayern.Foto: Andreas Gebert/Reuters

Wer ist ein Idiot?

Geht es nach seiner Frau: Rafal Gikiewicz. Der hat am vergangenen Wochenende nach dem Derbysieg seines 1. FC Union gegen Hertha BSC fast im Alleingang ein, zwei Dutzend Vermummte wieder zurück auf die Tribüne befördert. Und damit auch wirklich jeder versteht, dass sie nichts auf dem Rasen zu suchen haben, auf „Deutsch, Englisch und Polnisch“. Seine Mutter, erzählte Gikiewicz im Nachklapp, sei da entspannter gewesen. Als sie das Chaos auf dem Feld gesehen habe, wusste sie: „Da ist bestimmt ein Gikiewicz dabei.“ Und seine polnischen Freunde hätten gesagt: „Ach, Derby in Deutschland ist ja wie bei uns in Polen.“

Wer sieht rot?

Das Bundesland Bayern. Binnen 48 Stunden haben die drei großen Traditionsklubs des Freistaats ihre Trainer ausgewechselt. In Nürnberg musste Damir Canadi gehen, beim TSV 1860 München hatte Daniel Bierofka keine Lust mehr. Und beim SV Kirchanschöring entließen sie Michael Kostner trotz eines soliden neunten Platzes in der Bayernliga. Kostner hatte im Sommer noch den Transfer seines Sohns Kevin aus der Kreisklasse verkündet, der tanzte aber wohl zu wenige Gegner aus. Die Trennung erfolgte „im Guten“, wie es von Vereinsseite hieß.

Wer ist wieder da?

Was haben Sören Lerby, Erich Ribbeck, Louis van Gaal, Andries Jonker, Carlo Ancelotti, Pep Guardiola und Jupp Heynckes gemein, außer dass sie mal Trainer des FC Bayern waren? Richtig! Hermann Gerland war ihr Co-Trainer. Der FC Bayern begrüßt mal wieder den Tiger („Vielleicht, weil ich früher auch immer recht aggressiv am Mann war“) an der Seitenlinie. Der Mann muss wohl sämtliche Rekorde halten, Hansi Flick ist mittlerweile der achte Coach, dem Gerland in München zur Seite steht. Unser Lieblingszitat: „Auf Gefühle gebe ich gar nichts. Dreimal hatte ich das Gefühl, einen Sohn gezeugt zu haben und wir haben drei Töchter zu Hause“.

Wer hat jetzt Angst?

Nachdem es in München nach dem Abgang von Niko Kovac eine Vakanz auf dem Trainerposten gibt, hat Jupp Heynckes, so munkelt man, die Jalousien heruntergelassen, sein Festnetzkabel gekappt, sein Handy ins Klo geworfen...

Wer wird dann Bayern-Trainer?

Wenn Heynckes nicht will: José Mourinho? Thomas Tuchel? Arsène Wenger? Daniel Bierofka? Michael Kostner? Uli Hoeneß scheint sich keine Sorgen zu machen. Den wartenden Reportern soll er zugeflüstert haben: „Wenn ihr wüsstet, welchen Trainer wir schon sicher haben.“

Und wenn das alles nicht klappt?

Adi Hütter ist auf jeden Fall Trainer bei der Eintracht. Stand jetzt.

Und sonst?

Naja, Bundesliga wird ja auch noch gespielt. Bei Krachern wie Köln gegen Hoffenheim, Mainz gegen Union oder Paderborn gegen Augsburg kribbeln jetzt schon die Zehennägel. Und wer noch nicht genug hat von den Leckerbissen: Am Sonntag empfängt der VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen zum „El Plastico“. Juhu. Die Bundesliga – so attraktiv wie nie.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!