Landesligist mit neuem Namen : Häßler-Verein Club Italia wird zu Berlin United

Die Mitglieder stimmen der Namensänderung zu. Doch es gibt noch eine kleine Hürde. Zudem soll der Vertrag mit Weltmeister Thomas Häßler verlängert werden.

Thomas Häßler trainiert Club Italia seit Sommer 2016.
Thomas Häßler trainiert Club Italia seit Sommer 2016.Foto: dpa

Fußball-Weltmeister Thomas Häßler trainiert den Landesligisten Club Italia. Bald soll Thomas Häßler Berlin United trainieren. Ohne den Verein zu wechseln. Möglich machen soll dies eine Namensänderung, der die Mitglieder von Italia mit großer Mehrheit zugestimmt haben. Berlin United ist ein ganz junger Verein, der erst Anfang des Jahres gegründet worden ist. Bislang hat er vier Nachwuchsmannschaften mit insgesamt 40 Kindern in der E- und F-Jugend. Zwischenzeitlich hatte es auch Gerüchte über eine Fusion von Italia und dem Regionalligisten Berliner AK gegeben.   

Vereinsgründer von Berlin United ist Stefan Teichmann, der in Zukunft Erster Vorsitzender sein wird. Club Italias Vereinschef Giovanni Bruno soll Zweiter Vorsitzender werden. Nach Angaben von Italias Sportdirektor Mario Livolsi, der die Zweite Mannschaft in der Kreisliga C trainiert, ist die Fusion aber „noch nicht rechtskräftig“ und wird sich noch einige Wochen hinziehen. Club Italia erhofft sich mit dem Wort „Berlin“ im neuen Namen auch mehr Erfolg bei der Suche nach Sponsoren. Vor einigen Monaten hatte es finanzielle Turbulenzen gegeben, weil ein wichtiger Geldgeber abgesprungen war.     

Aufstieg ist das Ziel

Teichmann hatte im vergangenen Herbst ersten Kontakt mit Italias Trainer Häßler. Daraus ergaben sich intensive Gespräche, die nun zur Zusammenarbeit führen. Berlin United will zum einen den Jugendbereich ausbauen, zum anderen soll Italias erste Mannschaft, in der unter anderem der ehemalige Herthaner Lennart Hartmann spielt, sportlich nach oben klettern. Erstes Ziel ist kommende Saison der Aufstieg in die Berlin-Liga. Das erscheint durchaus möglich. Die Mannschaft, die bis zum Saisonende als Club Italia spielt, war im Winter bereits verstärkt worden. Momentan liegt sie auf Rang sieben. Weitere neue Spieler sollen zum Sommer kommen. Nach Angaben von Teichmann hat bereits Hamdi Chamkhi (bislang 20 Saisontore für den Landesligisten FC Spandau 06) unterschrieben. Laut Teichmann besteht darüber hinaus „beidseitiges Interesse“ daran, den auslaufenden Vertrag von Häßler zu verlängern.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!