Bahnunfall : ICE in Tunnel evakuiert

Glimpflich ausgegangen ist ein Bahnunfall in Bad Hersfeld, als ein ICE einen im Gleis liegenden Gegenstand überfuhr. Der Zug wurde beschädigt und konnte nicht mehr weiterfahren. Verletzte gab es keine.

Bad Hersfeld - Der Inter City Express, der auf dem Weg von Stuttgart nach Hamburg war, konnte noch per Nothalt gestoppt werden, war aber anschließend nicht mehr funktionstüchtig, wie die Bundespolizei mitteilte. Von den rund 450 Fahrgästen kam nach ersten Erkenntnissen niemand zu Schaden. Die Passagiere stiegen in einen Ersatz-ICE um. Der beschädigte Zug wurde in den Bahnhof Kirchheim geschleppt.

Die Bundespolizei vermutet, dass es sich bei dem Gegenstand im Gleisbett um ein von Bauarbeitern vergessenes Werkzeug handelt. (tso/ddp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben