• Coronavirus in Deutschland und der Welt: Mafia-Ermittler warnt - Gesundheitswesen ist im Visier von Clans

Coronavirus in Deutschland und der Welt : Mafia-Ermittler warnt - Gesundheitswesen ist im Visier von Clans

„Betrifft nicht nur Italien“ + Trump plant Covid-Konferenz nach erster Impfstoff-Zulassung + Impfungen in Deutschland zum Jahreswechsel? + Der Newsblog.

Berichte über die Einflussnahme der 'Ndrangheta aus Kalabrien und anderer Mafia-Gruppen sorgen für Schlagzeilen in Italien.
Berichte über die Einflussnahme der 'Ndrangheta aus Kalabrien und anderer Mafia-Gruppen sorgen für Schlagzeilen in Italien.Foto: dpa/Evandro Inetti

Pandemien, Naturkatastrophen und Finanzkrisen waren immer eine willkommene Gelegenheit für Mafia-Gruppen, weil sie schwierige Zeiten in Chancen verwandeln können, sagt Staatsanwalt Nicola Gratteri aus Kalabriens. Das Problembetreffe nicht nur Italien. „Die Mafias sind heute in Europa - und insbesondere in Deutschland - stark verwurzelt. Die Mafia kann auch in Deutschland und in vielen europäischen Ländern an Gelder aus dem EU-Wiederaufbaufonds gelangen.“ (mehr dazu im Newsblog unten).

Weitere Corona-News:

  • US-Präsident Donald Trump will innerhalb von 24 Stunden nach der Zulassung eines Impfstoffes einen Gipfel mit Spitzen aus Politik, Wirtschaft, Militär und Wissenschaft ausrichten.
  •  Jens Spahn geht davon aus, dass mit Impfungen gegen Covid-19 „rund um den Jahreswechsel“ begonnen werden kann.
  • Das Bremer Ordnungsamt hat eine für Samstag angekündigte große Demonstration der sogenannten Querdenken-Bewegung gegen die Corona-Politik verboten.
  • Die aktuellen Zahlen: Für Deutschland trägt der Tagesspiegel die Zahlen live aus allen Landkreisen zusammen. Demnach gab es Stand Mittwochmorgen 313.830 aktive Fälle. Weltweit gibt es der Johns-Hopkins-Universität zufolge mehr als 63 Millionen Infektionsnachweise, mehr als 1,4 Millionen Menschen starben an oder in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung.
Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: 

12778 Kommentare

Neuester Kommentar