• FDP-Politiker Wieberneit sitzt jetzt im Parlament: Ein neuer Marathonmann im Berliner Abgeordnetenhaus

FDP-Politiker Wieberneit sitzt jetzt im Parlament : Ein neuer Marathonmann im Berliner Abgeordnetenhaus

Der Marketingleiter Alexander Wieberneit rückt für die FDP ins Abgeordnetenhaus nach. 38 Marathons hat er absolviert. Welche Rolle spielt er in der Fraktion?

38 Marathons hat Alexander Wieberneit geschafft, nun wartet das Berliner Abgeordnetenhaus.
38 Marathons hat Alexander Wieberneit geschafft, nun wartet das Berliner Abgeordnetenhaus.Foto: Thilo Rückeis

Alexander Wieberneit hat in Berlin viel gesehen: In Lankwitz geboren, in Neukölln aufgewachsen, wohnte der 48-Jährige später in Steglitz, Oberschöneweide, Tempelhof und Weißensee. Weil er dort 2016 auf Rang drei der FDP-Bezirksliste für die Abgeordnetenhauswahl rangierte, kommt für Wieberneit zumindest in Sachen Arbeitsplatz ein neuer Bezirk hinzu. Mitte.

Ab sofort gehört er der FDP-Fraktion an. Auslöser ist der Abschied von Florian Swyter. Der hatte im Dezember angekündigt, seinen Posten für eine Anstellung als Geschäftsführer beim Bundesverband der Personaldienstleister zu räumen und überraschte damit nicht nur Wieberneit.

An den Anruf Anfang Dezember erinnert er sich genau: „Daniela Kluckert bat mich, in ihr Büro zu kommen“, sagt Wieberneit. Der Anlass blieb unklar. Wenig später klärte die Pankower Kreisvorsitzende und Bundestagesabgeordnete Kluckert Wieberneit auf, dass dieser künftig Mitglied des Abgeordnetenhauses sei.

Zwar rangierte die 39-Jährige 2016 selbst vor Wieberneit auf Platz 2 der Bezirksliste. Ihr Mandat für den Deutschen Bundestag aufzugeben, kam allerdings nicht infrage.

Wieberneit, beruflich als Vertriebs- und Marketingleiter eines großen Hotels gut ausgelastet, musste nicht lange überlegen. „Ich habe mich damals zur Verfügung gestellt, jetzt ist es meine Pflicht, den Posten anzunehmen“, sagt er.

Wieberneits Themen: Fachkräftemangel, Ausbildung, Sport

Auf Gespräche mit seiner Ehefrau und dem Arbeitgeber folgte das grüne Licht in Richtung der neuen Kollegen. Mehrfach nahm er seitdem als Gast an deren Sitzungen teil. Fühlung aufnehmen, Gepflogenheiten kennenlernen, Sicherheit gewinnen.

Politisch interessiert sich der Berliner für die Themen Arbeitsmarkt, Fachkräftemangel, Ausbildung und Sport. Welche Aufgaben den Neueinsteiger erwarten, soll in der Fraktionssitzung am Dienstag entschieden werden. Dann werden einige Aufgaben neu verteilt. Swyter war Mitglied in sieben Aus- und Unterausschüssen sowie dem Untersuchungsausschuss zum Terroranschlag am Breitscheidplatz.

Offiziell geklärt ist bislang nur, dass Fraktionschef Sebastian Czaja Swyters Posten als wirtschaftspolitischer Sprecher übernimmt. Dem Vernehmen nach werden auch Maren Jasper-Winter und Bernd Schlömer neue Aufgaben übernehmen.

Grünen-Abgeordneter bekommt Konkurrenz

Fest steht: Mit Wieberneit gewinnt das Abgeordnetenhaus nach Benedikt Lux (Grüne), einen weiteren Abgeordneten mit Leidenschaft fürs Laufen. Seit seinem ersten Marathon 2006 hat er die Distanz von 42,195 Kilometern 38 Mal absolviert und keinen Berlin-Marathon mehr verpasst. Die Ausdauer wird er wohl auch im neuen Job benötigen.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!