Geburt laut Klinik gut verlaufen : Siamesische Zwillinge in Berliner Charité geboren

Per Kaiserschnitt hat eine Frau in Berlin siamesische Zwillinge zur Welt gebracht. Die Geburt sei gut verlaufen.

In der Berliner Charité hat eine Frau siamesische Zwillinge zur Welt gebracht.
In der Berliner Charité hat eine Frau siamesische Zwillinge zur Welt gebracht.Foto: Jörg Carstensen/dpa

In der Berliner Charité hat eine Frau siamesische Zwillinge zur Welt gebracht. Der Kaiserschnitt sei gut gelaufen, erklärte die Universitätsmedizin am Freitag. Weitere Details zur Geburt am Donnerstag wollte die Klinik aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht preisgeben. Zuerst hatte der Ärztenachrichtendienst über die Geburt berichtet.

Siamesische Zwillinge sind eineiige Zwillinge, die durch ihre Haut und innere Organe verbunden sind. Bei ihnen teilt sich das befruchtete Ei im Mutterleib nur unvollständig. Die Überlebenschancen liegen bei fünf bis 25 Prozent, etwa die Hälfte aller siamesischen Zwillinge kommt tot zur Welt. (AFP)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!