Leute-Newsletter : Bezirks-Kalender, Brecht-Biografie, Myfest-Befragung

Am Donnerstag erscheinen die "Leute"-Newsletter aus den Bezirken Steglitz-Zehlendorf, Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg. Hier einige Themen.

Lärm und Dreck gab es in diesem Jahr wieder beim Myfest. Der Bezirk will nun die Anwohner fragen, wie es weitergehen soll.
Lärm und Dreck gab es in diesem Jahr wieder beim Myfest. Der Bezirk will nun die Anwohner fragen, wie es weitergehen soll.Foto: REUTERS

Aus STEGLITZ-ZEHLENDORF berichtet Boris Buchholz +++ Antisemitismus im Südwesten: Aktion #showupforshabbat „Forschungscampus“ am Museumsstandort Dahlem wird wahrscheinlicher +++ Rechtliche Gutachten zur Villa in der Schmarjestraße 14 +++ Zur Reichspogromnacht: Aktion Glanz startet am 4. November +++ Macht leer die Tonne: In der Zehlendorfer Waldsiedlung springt ein Privatunternehmen ein+++ Eisbahn Lankwitz verschiebt Saisonstart auf den 10. November +++ „Berlin – Hidden Places“: Verlosung von drei Bezirks-Kalendern +++

Christian Hönicke meldet sich aus PANKOW: +++ Neue Pläne für Tramlinie M1: mehr Fahrten im Norden, weniger in der Innenstadt +++ Brecht in Weißensee: Eine neue Biografie widmet sich dem traurigen Schicksal der bröckelnden Brecht-Villa +++ Schönhauser Allee 90: Anwohner fordern Gerüstabbau +++

Aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG meldet sich Nele Jensch +++ Gentrifizierung am Oranienplatz: Die Denkerei muss gehen +++ Holper-Radweg an der Frankfurter Allee ausgebessert +++ Umgestaltung des Fraenkelufers verzögert sich +++ Befragung zum 1. Mai und potentieller Straßen-Umbenennung nach Rio Reiser +++ CDU sorgt sich um Recht und Gesetz in Kreuzberg +++ Neuer Stern am Kneipen-Himmel: Im OYA können sich Frauen sicher fühlen +++

Die „Leute“-Newsletter aus den Berliner Bezirken gibt’s gratis: www.tagesspiegel.de/leute

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!