• Öffentlicher Nahverkehr in Berlin-Kreuzberg: Sperrungen und Unterbrechungen bei der BVG am 1. Mai

Öffentlicher Nahverkehr in Berlin-Kreuzberg : Sperrungen und Unterbrechungen bei der BVG am 1. Mai

Am 1. Mai wird das Fortbewegen mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin-Kreuzberg schwer. Die U1 fährt sowieso nicht, aber auch die U8 wird nicht am Kottbusser Tor halten. Betroffen sind auch Buslinien.

Gesperrt: der U-Bahnhof Kottbusser Tor. Auch die Züge unten werden am 1. Mai nicht halten.
Gesperrt: der U-Bahnhof Kottbusser Tor. Auch die Züge unten werden am 1. Mai nicht halten.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Die Berliner Polizei stellt am Freitag ihr Konzept vor zum 1. Mai, und auch die BVG hat nun ihre Verkehrshinweise veröffentlicht. "Wie in den Vorjahren müssen Fahrgäste damit rechnen, dass in Abstimmung mit der Polizei aus Sicherheitsgründen der U-Bahnhof Kottbusser Tor geschlossen werden muss", teilte die BVG mit. Ab den Mittagstunden des 1. Mai werden die Züge der U-Bahnlinie U8 ohne Halt durchfahren. Die Linie U1 - also die Linie, die oben fährt - verkehrt dort wegen Baumaßnahmen bis 7. Mai sowieso nicht. "Nach den Erfahrungen der Vorjahre wird ab spätestens 13 Uhr auch der Pendelverkehr zwischen den Bahnhöfen Warschauer Straße und Schlesisches Tor unterbrochen werden müssen", heißt es in der BVG-Erklärung.

Betroffen sind auch mehrere BVG-Buslinien

Wegen der Straßensperrungen werden auch die Busse der Linie U1 nicht zwischen Hallesches Tor und Schlesisches Tor fahren können. Diese Behinderungen gelten bereits ab den Morgenstunden. Auch die Buslinien M29, 140, 165, 265 sowie die Nachtbuslinien N1, N8 und N65 rollen auf veränderten Strecken oder werden zum Teil umgeleitet oder fahren auf kürzeren Abschnitten.

Rund um den 1. Mai kommt es auch zu "umfangreichen Linienänderungen" im Busverkehr in den Bezirken Mitte und Neukölln. Wegen der großen Gewerkschafts-Demo im Tiergarten können die Buslinien 100, 200 und TXL an diesem Tag nicht wie gewohnt fahren. Zum Start der Demonstration versammeln sich die Teilnehmer zwischen Karl-Liebknecht-Straße und Hackeschem Markt. Von der Spandauer Straße führt die Demo über die Leipziger Straße bis zum Potsdamer Platz und gen Norden zum Brandenburger Tor (Demoroute hier). Von 8 bis 11 Uhr sind deshalb in diesem Bereich die Straßenbahnlinien M4, M5 und M6 unterbrochen, schreibt die BVG.

Bereits am Abend des 30. April kommt es wegen einer weiteren Demonstration zu Einschränkungen im Busverkehr und möglicherweise Straßenbahnverkehr in Wedding rund um die Walpurgisnacht.

+++

Veranstaltungstipps zum 1.Mai: Ob Rummel, Luftfahrtmesse oder Kinderdisko: In den Tagen bis zum 1. Mai ist in und um Berlin viel los. Wir geben Ausflugstipps für die freien Tage.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar