Tierpark in Berlin-Lichtenberg : Eisbären freuen sich über Kältewelle

Während die Berliner sich eingedenk der Kälte in ihren Wohnungen verkriechen, drehen die Eisbären richtig auf. Doch die Frostzeit endet am Wochenende.

Die Eisbären genießen die frostigen Temperaturen.
Die Eisbären genießen die frostigen Temperaturen.Foto: Promo

Während die Menschenaffen ihre wettersicheren Innenräume im Zoo schon seit Tagen nicht mehr verlassen (viel zu kalt!), herrscht bei den Eisbären im Tierpark angesichts arktistypischer Temperaturen die reine Freude: „Die drehen jetzt richtig auf“, sagt Zoosprecherin Philine Hachmeister. Das jüngst verwaiste Elternpaar Tonja und Wolodja vergnügt sich artgerecht mit Tauchgängen unter den Eisflächen, haut Löcher ins Eis oder wippt auf Eisschollen, um deren Dicke zu testen. Letzteres ist vor allem Wolodjas Spezialität. Tonja bevorzugt es, einen bemitleidenswerten gelben Ball auf Eisflächen zu platzieren, um das Arrangement dann von unten zu zerhauen.

Eispark? Tierpark? Hauptsache Spaß.
Eispark? Tierpark? Hauptsache Spaß.Foto: promo / Tierpark Berlin

Auch den sibirischen Steinböcken und sogar den Pandas im Zoo ist das eisige Wetter mehr als recht. Jiao Qing, das Männchen, lasse sich viel öfter als sonst draußen blicken, heißt es. Die seltene Freude sei den Tieren gegönnt – vor allem, weil sie endlich ist: Am Wochenende sollen die Temperaturen wieder im Plusbereich ankommen und dann schnell steigen. Schon Anfang der Woche könnten auch die Menschenaffen wieder frische Luft schnappen, deren Türen bereits bei fünf Grad zugehen. Dann wird auch den Elefanten wieder wohler sein, die mit den Menschen eins verbindet: der Hang zu kalten Füßen.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!