Update

Trappes in Frankreich : Messerangreifer tötet eigene Mutter und Schwester nahe Paris

In der Stadt Trappes westlich von Paris ersticht ein Mann seine Mutter und seine Schwester. Die Terrormiliz IS reklamiert die Tat für sich.

Polizisten am Tatort der Messerattacke in Trappes bei Paris
Polizisten am Tatort der Messerattacke in Trappes bei ParisFoto: Reuters/Phillipe Wojazer

Ein Messerangreifer hat in Trappes bei Paris seine eigene Mutter und Schwester getötet. Die beiden seien die Todesopfer des Angriffs vom Donnerstag, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP aus Ermittlerkreisen. Den Behörden zufolge tötete die Polizei den Angreifer.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich. Ob die Tat aber tatschlich einen terroristischen Hintergrund hat, ist nach den neuen Erkenntnissen unklar.

Innenminister Gérard Collomb schrieb bei Twitter, die Behörden bemühten sich, "die Umstände dieses Dramas aufzuklären". Nach Angaben der Präfektur wurde zudem ein Mensch bei der Attacke schwer verletzt. Um wen es sich dabei handelt, war zunächst nicht bekannt.

Trappes gut 30 Kilometer westlich von Paris gilt als eine Hochburg von Salafisten in Frankreich. In der Stadt waren Eliteeinheiten der Polizei im Einsatz. (AFP)


Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!