Berliner Kultur in Corona-Zeiten : Der Senat schnürt ein weiteres Hilfspaket

Private Museen, Bühnen, Clubs, Festivals und Kinos in der Hauptstadt können ab dem 11. Mai Senatsgelder in Höhe von bis zu 25.000 Euro beantragen.

Überall in Berlin bleiben derzeit die Veranstaltungssäle leer.
Überall in Berlin bleiben derzeit die Veranstaltungssäle leer.Foto: picture alliance / zb

Gute Nachrichten für private Museen, Theater, Musikensembles, Clubs und Festivals sowie private lokale Radio- und Fernsehveranstalter und Filmtheaterbetreiber: Ab dem 11. Mai können sie Mittel aus dem neuen Soforthilfepaket IV des Senats beantragen.

30 Millionen Euro stehen zur Verfügung für kleine und mittlere Unternehmen im Kultur- und Medienbereich, für die es bisher kein passendes Förderinstrument gab. Anträge müssen online über die Website der Investitionsbank Berlin eingereicht werden. Die Höhe der Soforthilfe beträgt bis zu 25.000 Euro pro Antragsteller. Tsp

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!