Offen ist, wie es um die anderen internationalen Projekte bestellt ist

Seite 3 von 3
Kein neuer Mietvertrag : Guggenheim Berlin schließt zum Jahresende
Anish Kapoors „Memory“ 2008.
Anish Kapoors „Memory“ 2008.Foto: dapd

In den nächsten Wochen wird zu klären sein, an wen nun die Auftragsarbeiten der vergangenen Jahre etwa von Kentridge, Jeff Wall oder Baldessari gehen: ans New Yorker Museum oder in die Frankfurter Bankenzentrale, in der sich bereits die Firmensammlung befindet. Von den überraschenden Veränderungen an der Linden-Adresse sind die weiteren Aktivitäten des Guggenheim in Berlin nicht betroffen. Das BMW Guggenheim Lab, ein Forschungsprojekt von Museum und Autohersteller zu Stadtentwicklung, Architektur, Kunst, Design, Wissenschaft, Technik, macht zwischen dem 24. Mai und dem 29. Juli in der Kreuzberger Cuvrystraße, Ecke Schlesische Straße Station. Danach soll die Kombination aus Ideenschmiede, Forum und Gemeindezentrum weiter nach Mumbai ziehen.

Offen bleibt, wie es um die anderen internationalen Projekte des New Yorker Museums bestellt ist, das als weltweiter Player agiert. Das Guggenheim Bilbao wird weiter bestehen; dort wurden Verträge mit der baskischen Landesregierung für die Dauer von 50 Jahren geschlossen. In Abu Dhabi sind die Museumspläne zunächst „auf Eis“ gelegt. Statt 2012 ist gegenwärtig 2017 als Eröffnungstermin angestrebt. Dafür rückt Helsinki als neuer Standort in den Fokus. Dort wurde zu Jahresbeginn eine Machbarkeitsstudie für das neue Hafenviertel vorgelegt; nun prüft man die Realisierbarkeit.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben