Casdorffs Agenda : Bürger, nichts wie hin zur Regierung!

An diesem Wochenende lädt die Bundesregierung zum Tag der offenen Tür. Die Bürger sollten die Gelegenheit zum "Staatsbesuch" unbedingt nutzen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Tag der Offenen Tür der Bundesregierung 2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Tag der Offenen Tür der Bundesregierung 2017Foto: dpa/Jens Büttner

„Hallo, Politik“ – guter Titel, oder? Der könnte glatt Programm werden. Denn die Bundesregierung, überhaupt die Politik, sollte nicht erst bei Tagen der offenen Tür offen sein. So offen, dass man ihr nicht erst die Tür eintreten muss, um über die Arbeit informiert zu werden.

Und es gibt ja schon sehr viel Politik- und Politikerverdrossenheit, aber hallo! Darum: nichts wie hin. An diesem Wochenende. Ins Kanzleramt, in 14 Ministerien und ins Bundespresseamt – „Staatbesuch“ des Souveräns. Und der Souverän sind wir, die Bürger. Nutzen wir also die 580 Angebote.

Zum Beispiel kann man Horst Seehofer in der Bundespressekonferenz löchern. Oder sich von Angela Merkel durchs Kanzleramt führen lassen. Wer weiß, wie oft sie das noch macht. Nächstes Jahr wird ein neuer EU-Kommissionspräsident gesucht. Merkel als erste Frau, die Europa führt, und das auch noch institutionell? Da muss man ihr halt in Brüssel hallo sagen.

Casdorffs Agenda erscheint jeden Morgen in der Morgenlage, dem Newsletter für Politik- und Wirtschaftsentscheider, den sie hier kostenlos abonnieren können.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!