zum Hauptinhalt
Boris Palmer dirigiert Musiker.
© Foto: Imago/Eibner-Pressefoto
Tagesspiegel Plus

Triumph hier, Ohrfeige dort: Palmers Wahlsieg stellt die Grünen vor entscheidende Fragen

Die Grünen wollten ihn rauswerfen. Doch Boris Palmer erreicht in Tübingen Wählergruppen, die für die Partei interessant sind. Kann man auf ihn verzichten?

Eine kleine Enttäuschung musste Boris Palmer am Wahlabend verkraften. „Ich habe in unserem internen Wahl-Toto auf 57 Prozent getippt“, sagte der 50-Jährige kurz nach Stimmenauszählung dem „Schwäbischen Tagblatt“. Doch auch mit „nur“ 52,4 Prozent im ersten Wahlgang reichte es für Palmer für die Wahl zum Tübinger Oberbürgermeister, zum dritten Mal in Folge mit absoluter Mehrheit.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden