Bundesliga : Wer so dreckig siegt wie Borussia Dortmund, wird Meister

Borussia Dortmund überzeugte nicht. Und trotzdem beeindruckte der BVB in Leipzig. Die Bayern können den Rechenschieber beiseite legen. Ein Kommentar.

Eine Bank und Torschütze. Axel Witsel bleibt mit dem BVB klar Erster.
Eine Bank und Torschütze. Axel Witsel bleibt mit dem BVB klar Erster.Foto: contrastphoto

Vor dem Dortmunder Auswärtsspiel am Samtagabend in Leipzig war klar: Der BVB verliert und die Bayern rücken auf drei Punkte heran. Wo, wenn nicht beim Brauseklub sollten die Westfalen mal wieder Punkte lassen – wie schon in den vergangenen Spielzeiten? Als dann auch noch Spielgestalter und Kapitän Marco Reus wegen einer Fußverletzung ausfiel, legten die Münchner die Rechenschieber wohl schon vor dem Spiel grinsend in die Schublade. Was die Dortmunder dann aber zeigten, war beeindruckend – und das nicht mal, weil sie fußballerisch überzeugten.

Ja, Axel Witsels Tor war wunderschön und ja, Not-Innenverteidiger Julian Weigl ließ Leipzigs Stürmer Timo Werner verzweifeln. Aber mehr noch zeigten die Dortmunder, dass sie aus der überraschenden Niederlage in Düsseldorf kurz vor der Winterpause gelernt haben und auch dreckige Siege einfahren können. Das war meisterwürdig.

Wenn der BVB so weiterspielt, haben die Bayern keine Chance – egal wie sie spielen. Zumal Dortmund auch variabel und flexibel ist. Aufgrund der Verletzung von Reus stand plötzlich Maximilian Philipp mal wieder in der Anfangsformation, flankiert von Jadon Sancho und Raphael Guerreiro. Ganz vorne wechselten sich Mario Götze und Paco Alcacer ab. Und Namen wie Christian Pulisic, Jacob Bruun Larsen und Marius Wolf hatte der BVB noch auf der Bank.

Gegen Leipzig retteten die Dortmunder ihren komfortablen Sechs-Punkte- Vorsprung auf den Rekordmeister aus München mit viel Willen und Kraft über die Zeit. Auch die Offensivspieler waren sich dafür nicht zu fein. Wer als Team weiter so auftritt, der läuft letztlich als Erster durchs Ziel. So werden die Dortmunder alle zusammen am 18. Mai die Meisterschale in die Luft recken. Da können die Bayern ihren Rechenschieber drehen und wenden, wie sie wollen.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!