Ehrenamt : Was die DLRG so besonders macht

Sie retten nicht nur im Wasser leben, sondern helfen auch beim Baumblütenfest in Werder.

Idylle bei Berlin. Zum Glück gibt es freiwillige Wasserretter der DLRG (r.o.).
Idylle bei Berlin. Zum Glück gibt es freiwillige Wasserretter der DLRG (r.o.).Foto: dpa

WAS SIE MACHEN: Für andere Menschen da sein, wenn diese in Not sind: Die ehrenamtlichen Helfer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. In Berlin kennt man sie über ihre Einsätze auf Flüssen und Seen, im malerischen Werder stehen sie derzeit in ihren Helferzelten im Schatten der Kirche vor allem für die Besucherinnen und Besucher des Baumblütenfestes parat. Angesicht der Temperaturen, des warmen Obstweins und der fortgeschrittenen Feierlaune helfen die Ehrenamtlichen vor allem Geschädigten des "Zauberwassers", wie es jemand nett ausdrückte.

WAS SIE VERKRAFTEN MÜSSEN: Besonders herausfordernd sind Einsätze wie jener am Sonntagabend, als die Helferinnen eine alkoholisierte 18-Jährige vorsorgten, die angab, vergewaltigt worden zu sein. Menschen unter Schock zu helfen, Wasserleichen zu bergen, alles zu verarbeiten, auch das wird trainiert – und ist eine Leistung. Infos unter: www.berlin.dlrg.de/retten/mitmachen

+++

Lesen Sie mehr zur DLRG

- Die Bäderbetriebe wollen es loswerden ("unser Sorgenkind"), die Wasserwacht schweigt. Ist die DLRG die Rettung? Hier erklärt der Chef, warum der Betrieb gar nicht so einfach ist.

- Die Ehrenamtlichen retten Leben und sichern Ufer - allein in Spandau sind 100 Schwimmer im Einsatz. Hier erzählt der Chef von Nöten und Träumen.

- Die DLRG in Bildern: Hier geht's lang.

Die Lebensretter von der DLRG
Stets im Einsatz: die DLRG.Weitere Bilder anzeigen
1 von 13Foto: dpa
17.10.2013 11:18Stets im Einsatz: die DLRG.
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben