Karneval der Kulturen in Berlin : Diese Straßen sind am Party-Wochenende gesperrt

Am Pfingstwochenende finden mehrere Großveranstaltungen in Berlin statt. Autofahrer sollten sich Alternativrouten überlegen.

Der Karneval der Kulturen treibt jedes Jahr Feierlustige auf die Straßen.
Der Karneval der Kulturen treibt jedes Jahr Feierlustige auf die Straßen.Foto: REUTERS/Pawel Kopczynski

Wer Abenteuer erleben will, kann an diesem Pfingstwochenende getrost in Berlin bleiben. Abenteuerlich wird vor allem der Plan, durch die Stadt zu kommen, denn eine Reihe von Großveranstaltungen bringen Straßensperrungen oder andere Verkehrsbehinderungen mit sich. Das Auto stehen zu lassen, ist eine gute Idee, allerdings ist ein Umstieg auf BVG und S-Bahn nicht an allen Stellen möglich. Das Wetter wird schön – wahrscheinlich sind Interessierte am besten damit beraten, das Fahrrad herauszuholen. Nachfolgend die Sperrungen nicht nach Events, sondern chronologisch.

SEIT DONNERSTAG…

…gibt es schon Sperrungen rund um den Blücherplatz für das Straßenfest zum Karneval der Kulturen; zwischen Mehringdamm und Zossener Straße wird das Waterloo-Ufer gesperrt. Bis Dienstag 6 Uhr. Staus gab es sofort.

FREITAG

…nach Feierabend wurde es stadtauswärts voll. Die Berliner haben bis einschließlich Dienstag schulfrei und verlassen in Scharen die Stadt. Schon am frühen Nachmittag staute es sich. Gleichzeitig landeten tausende Touristen.

Hier wird Karneval gefeiert - zur Gesamtansicht der Grafik bitte auf das Plus-Symbol klicken.
Hier wird Karneval gefeiert - zur Gesamtansicht der Grafik bitte auf das Plus-Symbol klicken.Grafik: Fabian Bartel

AM SAMSTAG…

… stieg der Kinderkarneval der Kulturen, los ging es um 13.30 Uhr vom Mariannenplatz Richtung Görlitzer Park, ohne feste Sperrungen, aber mit Polizeibegleitung. Zudem startete auf dem Tempelhofer Feld das Formel-E-Rennen, und am Abend trafen Eintracht Frankfurt und der FC Bayern München im Olympiastadion beim DFB-Pokalfinale zusammen, wofür aber nichts gesperrt wurde.

AM SONNTAG…

…begannen früh um sechs die Sperrungen für den Karnevalsumzug von der Möckernstraße bis hinterm Hermannplatz. Ab Mittag zieht der Karneval erstmals auf umgekehrter Route zum Hermannplatz. Die BVG lässt Busse nur eingeschränkt fahren, U-Bahnen dafür öfter. Am Abend gleiten dann auch die Skater durch die Stadt. Grob kann man sagen, die ganze Gegend zwischen Yorckstraße, Mehringdamm und Hermannplatz ist bis Montagfrüh unpassierbar für Autofahrer.

AB MONTAG FRÜH…

…sollte es ein Vergnügen sein, auf feiertäglich leeren Straßen zu fahren, jedenfalls auf der Karnevalsroute. Die Sperrungen rund ums Fest bleiben aber noch.

AM DIENSTAG UM 7 UHR…

…sollte alles wieder normal sein. Dann behindern nur noch Baustellen den Verkehr. Die Verkehrsinformationszentrale twittert übrigens alle Störungen.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!