Update

Tagesspiegel-Newsletter : Die Laufgruppe von Team Checkpoint ist gestartet

Der Tagesspiegel wird Medienpartner des Berlin-Marathons und will mit seinen Lesern auf die Straße. Eine persönliche Einladung zu unserem Lauftreff.

Die stellvertretende Berlin-Ressortleiterin Anke Myrrhe (2.v.l.) und ihr Team beim ersten Checkpoint-Lauftreff.
Die stellvertretende Berlin-Ressortleiterin Anke Myrrhe (2.v.l.) und ihr Team beim ersten Checkpoint-Lauftreff.Foto: Mike Wolff

Wann immer alles ein bisschen zu viel wird – das Wetter zu grau, die Stadt zu laut, der Kopf zu voll – dann stehen sie da: Die blauen Laufschuhe. Schnell geschnürt, die Treppen runter, auf die Straße und los. Einfach weg. Schritt für Schritt, bis die Gedanken abschweifen. Und plötzlich ist Berlin gar nicht mehr erdrückend. An der Spree versuchen alte Angler ihr Glück, die Parks sind in Grillschwaden gehüllt, irgendwo spielt immer ein Straßenmusiker. Berlin pulsiert und mit jedem Meter bleibt der Stress zurück.

Die besten Bilder vom ersten Checkpoint-Lauftreff
Klare Sache: Laufen macht Laune.Weitere Bilder anzeigen
1 von 17Foto: Mike Wolff
26.01.2019 18:46Klare Sache: Laufen macht Laune.

Seit dreieinhalb Jahren wohne ich jetzt in Berlin, habe in zwölf Wohnungen und fünf Bezirken gelebt und war für den Tagesspiegel in fast jeder Ecke der Stadt unterwegs. Doch so richtig entdeckt habe ich Berlin erst in den blauen Schuhen. Ganz allein am Neujahrsmorgen durch den Spreepark, im Sonnenaufgang auf dem Tempelhofer Feld oder mit 45.000 Laufverrückten aus 134 Nationen beim Berlin-Marathon. Laufen hält nicht nur fit, sondern macht auch glücklich und verbindet. Und gemeinsam mit dem Team Checkpoint nehmen meine Kollegen und ich Sie ab sofort mit.

Leitmedium wird Laufmedium

Das Thema Laufen wird für uns in diesem Jahr eine besondere Rolle spielen: Der Tagesspiegel wird neuer Medienpartner von SCC Events. Und das Team um den werktäglichen Tagesspiegel-Newsletter Checkpoint von Chefredakteur Lorenz Maroldt gründet eine wöchentliche Laufgruppe. Marathon, Airfield Run, Frauenlauf, Cross Lauf, Silvesterlauf. Wann immer sich Berlin bewegt, sind wir künftig dabei. Das Leitmedium der Hauptstadt wird zum Laufmedium.

Ab sofort heißt es also: „Läuft in Berlin.“ Zumindest bei uns. Denn unter diesem Motto wird der Checkpoint von Samstag an gemeinsam mit Ihnen raus auf Berlins Straßen (Weitere Informationen siehe unten). Die wöchentliche Laufgruppe richtet sich dabei an alle, die Spaß am Laufen haben. Egal, ob Gelegenheitsjogger, Schweinehundüberwinder, Hobbyläufer oder heimlicher Eliud Kipchoge – alle sind willkommen und werden von Tagesspiegel-Redakteuren und einem professionellen Lauftrainer begleitet. Das Ganze natürlich kostenfrei und ohne jegliche Verpflichtung.

Laufgruppe will in die Kieze

Darüber hinaus wollen wir uns verstärkt allen Aspekten rund um das Thema Bewegung widmen. In regelmäßigen Checkpoint-Veranstaltungen werden wir mit Ihnen und Experten über den Sinn von Pastapartys und Powergels sprechen, die gelenkschonendste Ausrüstung suchen und frühere Profiläufer von der Lust am Leiden berichten lassen.

Video
Tagesspiegel- Checkpoint gründet eine Laufgruppe
Tagesspiegel- Checkpoint gründet eine Laufgruppe

Mit dem Laufen ist es wie mit Berlin. Man braucht Ausdauer. Man kann die Stadt ebenso wenig aus dem Stand erfassen wie 42,195 Kilometer ohne Vorbereitung hinter sich bringen. Wir wollen beides. Laufen und Berlin entdecken. Ein Berlin, das aus dem Auto oder der S-Bahn verborgen bleibt. Denn auch wenn die Stadt wächst und immer voller, enger und lauter wird, bleiben Nischen. Die Schrebergärten hinterm Volkspark Rehberge, der Blick vom Teufelsberg, die Fischreiher im Neuenhagener Mühlenfließ, die alten Flaktürme im Humboldthain.

Über ein Drittel der Stadtfläche ist nach wie vor grün. Über eine Millionen Bäume und rund 2500 Parks gibt es in Berlin. In jedem Kiez warten Laufstrecken auf uns. Wir wollen diese versteckten Ecken entdecken und erleben. Gemeinsam und in Turnschuhen. Von Frohnau bis Friedrichshagen, von Buch bis Buckow.

Team Checkpoint. Chefredakteur Lorenz Maroldt (links) und Tagesspiegel-Volontär Felix Hackenbruch, der die Laufgruppe leiten wird.
Team Checkpoint. Chefredakteur Lorenz Maroldt (links) und Tagesspiegel-Volontär Felix Hackenbruch, der die Laufgruppe leiten wird.Foto: Kai-Uwe Heinrich

„Wenn Du schnell laufen willst, dann lauf allein. Wenn Du weit laufen willst, dann lauf gemeinsam“, lautet ein Sprichwort in Afrika. Gilt jetzt auch in Berlin. Laufen Sie mit!

Info: Am Sonnabend, 26. Januar, war um 11 Uhr Premiere auf dem Tempelhofer Feld - es kamen gleich mehrere Dutzend Lauffreunde. Kommenden Sonnabend, 2. Februar, geht's weiter, der Treffpunkt wird noch bekanntgegeben. Wer sich bis dahin anmeldet, hat noch Chancen auf eines der 10 Tickets für den (bereits ausverkauften) Berliner Halbmarathon, die der Checkpoint unter den ersten Teilnehmern verlost. Einfach vorab eine kurze Mail an checkpoint@tagesspiegel.de. Uns interessiert: Laufen Sie regelmäßig? Sind Wettkämpfe geplant? Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Hier geht's zum kostenlosen Newsletter-Abo: checkpoint.tagesspiegel.de

+++

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben