Auch ein Berliner ist beim Fackellauf dabei

Seite 2 von 2
Olympia und Samsung : Fragwürdige Auswahl der Fackelträger

Aus Berlin ist außerdem Fabien Röhlinger mit dabei. Der 37-Jährige ist Gründer einer Webseite, die dem Handybetriebssystem Android gewidmet ist – dieses System läuft auch auf den Samsung-Mobiltelefonen. In seinem Blog berichtet Röhlinger, dass er durch seine Arbeit regelmäßig mit dem Unternehmen zu tun habe. „Es war auch Samsung selbst, das mich auf einen tollen Wettbewerb aufmerksam machte. Gesucht wurden drei deutsche Journalisten, die beim Olympischen Fackellauf teilnehmen“, schreibt er. Zugleich betont Röhlinger, Samsung habe auf die endgültige Auswahl der Teilnehmer „keinen Einfluss“ gehabt. Diese liege allein beim Olympischen Komitee.

Wie die Liste der deutschen Teilnehmer zeigt, wurden die von Samsung nominierten Personen offenbar durchaus zugelassen. Insgesamt sind also mindestens 18 deutsche Fackelläufer aufgrund von Geschäftsinteressen des Sponsors ausgewählt worden. Und nicht etwa, weil sie sich „durch besondere Verdienste im Geist der Olympischen Idee hervorgetan haben“, wie der Konzern noch im Mai erklärte.

Eine Sprecherin von Samsung Deutschland bestätigte nun, dass „auch einige Mitarbeiter und Geschäftspartner“ unter den deutschen Läufern seien. Zahlen nannte sie allerdings nicht. „Bei allen ausgewählten Fackelläufern stand es dabei für Samsung im Vordergrund, jemanden zu ernennen, der ‚die Extrameile gegangen ist’, sprich, der sich besonders sozial engagiert oder andere Menschen in besonderer Weise inspiriert“, fügte die Sprecherin hinzu.

Auf der Webseite der Olympischen Spiele in London soll eigentlich über jeden der 8000 Fackelläufer eine kleine Geschichte stehen, die erklärt, warum er nominiert wurde. Bei vielen Deutschen, die durch ihre besonderen Kontakte zu Samsung auffallen, blieb diese Rubrik leer. Von Transparenz kann keine Rede sein. Insgesamt gibt es nach Recherchen von britischen Journalisten etwa 500 dieser „geheimnisvollen Fackelläufer“. Nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus anderen Ländern hat Samsung eigenes Führungspersonal entsandt. So droht aus einem Ereignis, das eigentlich die Olympische Idee symbolisieren soll, ein Motivationsevent für verdiente Mitarbeiter und wichtige Kunden zu werden.

Artikel auf einer Seite lesen
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar