zum Hauptinhalt
Bündnis 90 Die Grünen.
© Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa
Thema

Bündnis 90 / Die Grünen: News & Hintergründe zur Partei

West- und Ost-Grüne, später Bündnis 90 / Die Grünen, schlossen sich 1993 zusammen. Ihr gemeinsames inhaltliches Interesse: Umweltpolitik. Ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit will die Partei mit ihrer grünen Politik erreichen. Erfahren Sie hier mehr über die Politik der Bündnisgrünen.

Aktuelle Artikel

Euroscheine fallen im Geldregen vom Himmel (Symbolbild)

Die Ampelkoalition hat Steuererleichterungen beschlossen. Unter dem Strich kommt für Verbraucher einiges an Entlastung zusammen.

Von
  • Martin Greive
  • Jan Hildebrand
Alle im Erdöl-, Erdgas-, Kohle- und Raffineriebereich tätigen Unternehmen sollen ihren Gewinn extra versteuern (Symbolbild).

Mineralöl- und Gasunternehmen sollen ihre Übergewinne aus den Jahren 2022 und 2023 extra versteuern. Die Grünen kritisieren, dass sie nur den Mindestsatz an Steuern zahlen sollen.

ARCHIV - 09.11.2022, Bayern, Kaufbeuren: ILLUSTRATION - «Bürgergeld» ist auf der Homepage des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales durch eine Brille zu lesen. Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat soll am kommenden Mittwoch einen Kompromiss im Streit um das geplante Bürgergeld finden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Nach einem Signal der FDP bewegten sich nun auch SPD und Grüne auf die Union zu. Damit scheint der Weg zur Sozialreform der Ampel frei.

Ricarda Lang wurde in Filderstadt geboren.

Die Grünen-Chefin will sich die Fußball-WM nicht anschauen. Im Interview spricht sie auch über Erfolge auf der Klimakonferenz, schmerzhafte Kompromisse bei Gas und Kohle.

Von
  • Felix Hackenbruch
  • Valerie Höhne
Wahlurnen mit Stimmzettelumschlägen für die Briefwahl in Dresden

Die gesellschaftliche Differenzierung lässt es logisch wirken: Mehr Parteien bilden mehr Standpunkte ab. Das birgt Risiken – und Chancen.

Ein Kommentar von Stephan-Andreas Casdorff
Die Suche nach einem Endlager für den deutschen Atommüll kann nicht mehr wie angestrebt bis 2031 abgeschlossen werden.

Ursprünglich wollte Deutschland bis 2031 den Standort für die Entsorgung seiner hochradioaktiven Abfälle festgelegt haben. Daraus wird nun nichts.

Christian Lindner (FDP), Bundesminister der Finanzen, spricht bei der Zeremonie zur Amtsübergabe im Bundesfinanzministerium.

Der Sachverständigenrat fordert, das Inflationsausgleichsgesetz zu verschieben und Topverdiener höher zu belasten. Lindner spricht von „Verunsicherung“.

Von Albert Funk
Die Vermieterbeteiligung soll sich nach der Energiesparsamkeit seines Gebäudes richten. (Symbolbild).

Millionen Mieter tragen die Kohlenstoffdioxid-Abgabe bisher allein. Ab 2023 sollen sich Vermieter beteiligen, hat die Ampel beschlossen.

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert und Kanzler Olaf Scholz (rechts) wollen die SPD auf Reformkurs halten.

Das „sozialdemokratische Jahrzehnt“ zeichnet sich bisher nicht ab, nun will die SPD den Kurs für die Zukunft festlegen. Dabei blickt die Partei angespannt einem Urteil aus Karlsruhe entgegen.

Von Georg Ismar
Zugreisende warten im Hauptbahnhof auf die Einfahrt einer S-Bahn.

Das 49-Euro-Ticket soll die Mobilität in Deutschland grundlegend und dauerhaft verändern. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von
  • Jana Kugoth
  • Caspar Schwietering
  • Jens Tartler
Das Willy-Brandt-Haus in Berlin wurde mit Farbe beschmiert.

Betroffen sind die Zentralen von SPD, Grünen und FDP in Berlin. Zudem blockiert „Letzte Generation“ wieder eine Straße, diesmal am Platz der Vereinten Nationen.

Von Dominik Mai
Kevin Kühnert greift Union an

Die Union hat angekündigt, dem Bürgergeld in jetziger Form im Bundesrat nicht zuzustimmen. Die Ampel-Parteien werfen CDU und CSU parteitaktische Spiele vor. 

Von Valerie Höhne
 Markus Söder steht unter Druck.

Kostenexplosionen, Parteispenden: Die Opposition in Bayern will angebliches Fehlverhalten des Ministerpräsidenten aufdecken lassen. Kann Söder das gefährlich werden?

Von Maria Fiedler
Bringt die Bremse im März noch etwas?

Sie soll Bürger und Unternehmen durch den Winter bringen – kommt aber erst im März. Die Gaspreisbremse stellt die Energieversorger vor große Herausforderungen.

Von Felix Hackenbruch
Erntet Kritik: Der Berliner Grünen-Abgeordnete Vasili Franco.

Der Grünen-Abgeordnete Vasili Franco wetterte via Twitter gegen den neuen Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer. Die eigenen Parteikollegen bezeichnen diese Kritik als „Bullshit“.

Von Daniel Böldt
Boris Palmer dirigiert Musiker.

Die Grünen wollten ihn rauswerfen. Doch Boris Palmer erreicht in Tübingen Wählergruppen, die für die Partei interessant sind. Kann man auf ihn verzichten?

Von Felix Hackenbruch
Vom Auto aufs Fahrrad und wieder ins Auto. Fertig ist der Skandal.

Die Bild-Zeitung erregt sich über die „scheinheilige“ Verkehrssenatorin Bettina Jarasch. Unser Autor ist nicht überzeugt und hat einen Gegenvorschlag.

Eine Glosse von Daniel Böldt
Johannes Vogel, neugewählter stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP, aufgenommen beim Bundesparteitag der FDP.

Johannes Vogel spricht über die Schwierigkeiten der Ampel-Koalition, den Machtbrief des Bundeskanzlers – und fordert einen „China-Stresstest“ für Deutschland.

Von
  • Maria Fiedler
  • Valerie Höhne
Abschlusspressekonferenz nach der Klausurtagung des Bundeskabinetts auf Schloss Meseberg.

Die Koalition klammert sich an den kleinsten gemeinsamen Nenner. Gesellschaftliche Mehrheiten werden ignoriert. Das ist gefährlich.

Ein Kommentar von Malte Lehming
Robert Habeck auf dem Bundesparteitag der Grünen.

In einer neuen Umfrage erreichen die Grünen nur noch 18 Prozent Zustimmung und rutschen damit hinter die SPD. Stärkste Kraft weiterhin: die Union.

Das Bundeskanzleramt in Berlin.

Die Ampel-Koalition kann sich im Streit über einen Weiterbetrieb der Atomkraftwerke nicht einigen. Am Montag soll es das nächste Treffen geben.

Von
  • Georg Ismar
  • Albrecht Meier
Robert Habeck beim Parteitag in Bonn.

Beim Parteitag der Grünen wirbt Realo Robert Habeck um die Herzen der Basis. Zum Auftakt stellt die Partei einen Frieden zur Schau, der von der Spitze teils erkauft wurde.

Von Felix Hackenbruch
Diestel-Spieler Nancy Spiller, Stefan Martin Müller, Frank Voigtmann.

„Wer hat an der Welt gedreht?“ heißt das neue Distel-Stück. Dabei wird von Annalena Baerbock über Elon Musk bis Kim Jong-un in alle Richtungen ausgeteilt.

Von Jan Schroeder
Beäugen sich misstrauisch: Wirtschaftsminister Habeck und Finanzminister Lindner.

Für die Ampel ist es ein großer Schaden, dass Habeck und Lindner gegeneinander, aber nicht miteinander kommunizieren. Grüne und FDP verlieren dadurch beide. 

Ein Kommentar von Valerie Höhne
Christian Lindner

In Niedersachsen fliegt die FDP aus dem Landtag. Christian Lindner will die Partei deshalb neu positionieren. Aber weiß er noch, was die überhaupt will?

Von Valerie Höhne
Die Ampel steckt in der Krise.

Im Bund schlingert die Ampel durch die Krise. Das Ergebnis in Niedersachsen am Sonntag könnte dem Kanzler und seinen Ministern weitere Probleme bereiten.

Von
  • Felix Hackenbruch
  • Georg Ismar
  • Valerie Höhne
  • Hans Monath
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU), Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD): So uneinig wie selten.

Der Ton zwischen Bundesregierung und Länderchefs ist rauer geworden. Vordergründig geht es um die Entlastungen, aber das Verhältnis ist grundsätzlich angespannt.

Von Valerie Höhne
Habeck, Scholz, Lindner: Sie verstehen sich einmal

Die Gaspreisbremse kommt zur rechten Zeit für die Bürger – und die Ampel. Es bleiben aber offene Fragen, für die es jetzt schnelle Antworten braucht.

Ein Kommentar von Valerie Höhne
Dampf quillt aus dem Kühlturm des Kernkraftwerkes Isar 2

Laut Robert Habeck ist ein Weiterbetrieb von zwei Kernkraftwerken in 2023 zu erwarten. Die Grünen-Fraktion unterstützt den Kurs - und sieht darin keine Abkehr vom Atomausstieg.

Bundeskanzler Olaf Scholz (r.) und Wirtschaftsminister Robert Habeck

Die Ampel-Koalition hat Vertrauen verspielt. Das Ziel muss nun sein, bald eine Alternative zu präsentieren, die nicht direkt in den nächsten großen Streit mündet.

Ein Kommentar von Valerie Höhne
SPD-Ministerpräsident Stephan Weil im Niedersachsen-Wahlkampf: Muss aus SPD-Sicht gewinnen

Niedersachsens Ministerpräsident Weil appelliert an die Bundesregierung, die Staatshilfen noch auszuweiten. Und er fordert die Aussetzung der Schuldenbremse.

Von
  • Felix Hackenbruch
  • Valerie Höhne
  • Hans Monath