Weitere Beiträge zum Thema Euro-Krise

  • 17.12.2013 09:14 UhrVon der EZB ins ArbeitsministeriumWas steckt hinter dem Wechsel von Jörg Asmussen?

    Der Finanzexperte Jörg Asmussen wechselt von einem Top-Job bei der Europäischen Zentralbank ins Arbeitsministerium - und das völlig überraschend. Was steckt hinter diesem Schritt? Von Hans Monath, Christopher Ziedler, Rolf Obertreis mehr

    Fotos: AFP, Reuters, Montage: Olga Hoffmann
  • 14.12.2013 00:00 UhrFinanzkriseWas machen die anderen Krisenländer?

    Von Carsten Brönstrup mehr

  • 14.12.2013 00:00 UhrFinanzkriseDie Iren klappen den Schirm zu

    Als erstes Euro-Land braucht Irland keine neuen Rettungskredite mehr. Dublin will auf Sparkurs bleiben. Von Carsten Brönstrup, Kevin P. Hoffmann mehr

    Die Bank von Irland in Dublin. 2010 stand das Land am Rande eines Staatsbankrotts, die Banken mussten gestützt werden.
  • 13.12.2013 13:20 UhrPolitbarometerMehrheit sieht Euro wieder positiv

    Ist das eine Trendwende? Erstmals seit 2002 ist eine Mehrheit der Deutschen wieder "pro Euro". Fast zwei Drittel meinen sogar, er werde auf lange Sicht erfolgreich sein. Doch das aktuelle Politbarometer misst nicht nur Optimismus. Von Albert Funk mehr

    Die Zustimmung zum Euro wächst wieder.
  • 08.12.2013 08:57 UhrInternationale Gläubiger frieren Milliardenhilfstranche einGriechisches Parlament billigt Sparhaushalt für kommendes Jahr

    UpdateIn der Nacht zum Sonntag billigte Griechenlands Parlament den Sparhaushalt für das kommende Jahr. Zuvor froren internationale Gläubiger Hilfszahlungen in Höhe von einer Milliarde Euro ein. Die Begründung: zugesagte Reformen seien noch nicht verwirklicht worden. mehr

    Griechenlands Gläubiger frieren Hilfszahlungen in Höhe von einer Milliarde Euro zurück. Die Begründung: zugesagte Reformen seien noch nicht verwirklicht worden.
  • 07.12.2013 14:31 UhrNach Milliardenstrafe wegen ZinsmanipulationenAlle auf Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen

    Der Streit mit Finanzminister Wolfgang Schäuble bringt Deutschlands Top-Banker und Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen in Bedrängnis. Er ist in eine Falle getappt. Von Carsten Brönstrup, Rolf Obertreis mehr

    Jürgen Fitschen
  • 06.12.2013 17:46 UhrEuro-Kritiker vor dem ParteitagFrank Schäffler: „Die Stimmung in der FDP ist schon gekippt“

    Frank Schäffler ist der prominenteste Euro-Kritiker in der FDP. Einen Wechsel in die AfD lehnt er weiterhin ab. Stattdessen will er beim FDP-Parteitag ins Präsidium gewählt werden - doch Unterstützung von oben bekommt er nicht. Von Fabian Leber mehr

    Bundestagsabgeordneter Frank Schäffler.
  • 05.12.2013 17:53 UhrEZB-ZinsentscheidEuropas Notenbanker halten Kurs

    Die Europäische Zentralbank hält den Leizins auf dem Rekordtief von 0,25 Prozent. Einen Strafzins für Banken, damit diese mehr Geld verleihen, schließt EZB-Chef Draghi aus - vorerst. Von Rolf Obertreis mehr

    Allzeit bereit zu handeln. EZB-Chef Draghi demonstriert Stärke.
  • 05.12.2013 13:12 UhrDas schlechte Ansehen der BankenEigentor mit Anlauf

    Wie sehen die Deutschen ihre Banken, fünf Jahre nach Beginn der Finanzkrise? In einer Umfrage kommen die Institute schlecht weg - dabei haben sie die Studie selbst bezahlt. Von Carsten Brönstrup mehr

    Jürgen Fitschen, Deutsche-Bank-Chef, und Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, auf einer Veranstaltung.
  • 03.12.2013 14:49 UhrKeine NachtschichtenAthen kann Steuerfahnder nicht bezahlen

    In Griechenland dürfen Steuerkontrolleure nur bis 22 Uhr arbeiten. Das Nachtleben dort beginnt aber erst gegen Mitternacht. Die Einbußen für den Fiskus dürften sich jedes Jahr auf hunderte Millionen Euro belaufen. Von Gerd Höhler mehr

    Die Steuerfahnder sind in Griechenland hoffnungslos überfordert.

Europoly - Privatisierung in der EU


Milliarden-Immobilien werden verschleudert, Wasserwerke gegen den Willen der Bevölkerung verkauft, ganze Banken gehen zum Billigpreis an dubiose Käufer – in den Krisenländern Europas steht das öffentliche Eigentum zum Verkauf. Oligarchen und Finanzinvestoren spielen ein gigantisches Monopoly. Die Gläubiger haben die Regeln zu Gunsten der Zocker geändert:

Im Europoly stehen die Verlierer von Beginn an fest.

Europoly - Ein Multimedia-Dossier.

Umfrage

Sollte Deutschland aus der Euro-Währungsunion austreten?

Börse & Finanzen