zum Hauptinhalt
Der Wirtschaftswissenschaftler und AfD-Mitbegründer Bernd Lucke.
© Markus Scholz/dpa
Thema

Bernd Lucke

Es gibt wohl kaum eine Talk-Show an der Bernd Lucke noch nicht teilgenommen hat. Mit nationalistisch-konservativen Äußerungen gerät er dort immer wieder in die Kritik. Lesen Sie hier mehr zur Person Bernd Lucke.

Aktuelle Artikel

Die Häutungen einer Partei. Vorsitzende Alice Weidel, Jörg Meuthen, Frauke Perty und Gründer Bernd Lucke (v.l.).

Seit ihrer Gründung war die AfD vor allem dagegen – und wurde dabei immer extremer. Mittlerweile ist sie in einer paradoxen Lage.

Von Maria Fiedler
Außenaufnahme des Bundesverfassungsgerichts.

Die EU-Kommission machte in großem Stil Schulden, um Staaten nach der Pandemie zu helfen. Das Bundesverfassungsgericht kommt nun zu dem Schluss: Deutschland darf sich daran beteiligen.

Bernd Lucke macht sich nichts vor: „Ich bin gescheitert.“ 

Bernd Luckes neue Partei holt bei Landtagswahlen weniger als 1 Prozent. Der AfD-Gründer erwägt langfristig einen Rückzug aus der Politik - er sagt: „Ich bin gescheitert“.

Von Maria Fiedler
Die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry Anfang März bei einer Wahlkampfveranstaltung in Schleswig-Holstein.

Mit ihrem öffentlichen Nachdenken über Alternativen zur Politik hat die AfD-Chefin ihre Partei in Aufruhr versetzt - und einen taktischen Fehler begangen. Schon ihr Vorgänger drohte einst mit Rücktritt. Ein Kommentar.

Ein Kommentar von Sidney Gennies
Rechts, national, populistisch - das trifft auf die meisten Führungs- und Parteimitglieder der AfD zu.

An parteiinternen Querelen wird die AfD nicht scheitern. Ihre populistischen Märchen werden weiter Abnehmer finden. Entscheidend ist das Verhalten der anderen Parteien. Ein Kommentar.

Ein Kommentar von Christian Tretbar
Prekäres Bündnis. André Poggenburg (zweiter von links) und Jörg Meuthen (ganz rechts) trennen Welten. In der Mitte AfD-Vorsitzende Frauke Petry.

Die AfD ist ein Bündnis von Eliten und Outsidern, von konservativen Professoren und frustrierten Kleinbürgern. Sie eint die Lust am Vulgären und die Sehnsucht nach Eindeutigkeit. Ein Essay.

Als Bernd Lucke aus der AfD austrat, taten es ihm 2000 Mitglieder gleich.

In seiner AfD ist Bernd Lucke gescheitert. Nun baut er eine neue Partei auf – und wieder folgen ihm Tausende. Lesen Sie hier einen Auszug und den vollständigen Beitrag im digitalen Kiosk Blendle.

Von Dr. Kerstin Decker