Mehr Beiträge

  • 13.02.2018 08:59 UhrCasdorffs AgendaDe Maizière zeigt, wie Abschied nehmen geht

    Haltung statt Nachkarten: Thomas de Maizière war zwölf Jahre lang ein treuer Begleiter Angela Merkels. Vom Amt des Ministers scheidet er mit Würde. Von Stephan-Andreas Casdorff mehr

    Thomas de Maiziere (CDU) beobachtete die Pressekonferenz nach der Groko-Einigung.
  • 20.12.2017 11:41 UhrAntisemitismus in DeutschlandWie ein Antisemitismusbeauftragter mehr sein kann als das schlechte Gewissen der Nation

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière fordert einen Antisemitismusbeauftragten. Eine gute Idee - unter bestimmten Bedingungen. Ein Kommentar. Von Frank Jansen mehr

    Teilnehmer einer Demonstration verbrennen am 10.12.2017 eine selbstgemalte Fahne mit einem Davidstern in Berlin im Stadtteil Neukölln. Die geplante Verlegung der US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem sorgte auch in Berlin für Proteste. Bei den pro-palästinensischen Demonstrationen wurden Fahnen mit dem Davidstern angezündet.
  • 17.12.2017 18:27 UhrMigrationFlüchtlingszahl sinkt unter „Obergrenze“

    Innenminister Thomas de Maizière rechnet 2017 mit weniger als 200.000 Migranten – und lobt erste Erfolge der Ausreiseprämien für Asylbewerber. Von Ulrike Scheffer mehr

    Immer weniger geflüchtete Menschen kommen nach Deutschland - und immer weniger sollen bleiben. Jetzt gibt es erhöhte Rückkehrprämien für alle, die freiwillig gehen.
  • 17.12.2017 14:34 UhrInnenminister de MaizièreDrei Terroranschläge durch Sicherheitsbehörden verhindert

    In diesem Jahr hat das Eingreifen der deutschen Sicherheitsbehörden drei Anschläge verhindert. Das sagte Innenminister Thomas de Maizière in einem Interview. mehr

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière in Potsdam zwischen schwer bewaffneten Bundespolizisten.
  • 17.12.2017 13:28 UhrHass gegen Israel und JudenDe Maizière fordert Antisemitismusbeauftragten in der Bundesregierung

    UpdateDer Bundesinnenminister spricht sich für ein härteres Vorgehen gegen israelfeindliche Demonstranten aus. Zur nächsten Regierung soll ein Antisemitismusbeauftragter gehören. mehr

    Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) vor dem Innenministerium in Berlin.
  • 04.12.2017 08:51 UhrDe Maizière ein Jahr nach Terroranschlag"Wir haben alle aus dem Fall Amri gelernt"

    Der Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz ist nun fast ein Jahr her. Innenminister Thomas de Maizière meint, seitdem habe sich einiges verändert. Von Maria Fiedler, Antje Sirleschtov mehr

    Innenminister Thomas de Maizière (CDU).
  • 04.12.2017 07:10 UhrInnenminister de Maizière"Mit der SPD auf Augenhöhe verhandeln"

    Er gehörte zu den Jamaika-Sondierern der CDU. Im Interview warnt Thomas de Maizière vor Kompromisslosigkeit bei Koalitionsgesprächen. Der Innenminister setzt vor allem auf Verschwiegenheit. mehr

    Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) war bei den Sondierungen dabei.
  • 03.12.2017 17:05 UhrDe Maizière über mögliche GroKo-Gespräche"Kein Twittern aus den Verhandlungen"

    Thomas de Maizière spricht sich für eine große Koalition von Union und SPD aus, um dem Land eine stabile Regierung zu geben. Die Parteien sollen sich mit frühen inhaltlichen Festlegungen zurückhalten, so der Bundesinnenminister. Von Antje Sirleschtov, Maria Fiedler mehr

    Thomas de Maizière macht sich für vertrauliche Gespräche mit der SPD stark.
  • 24.11.2017 08:18 UhrZwischen Jamaika und großer Koalition"Maybrit Illner" wird zur Therapiesitzung

    Nach dem Jamaika-Aus treffen Nicola Beer und Cem Özdemir im ZDF aufeinander. Aber auch zwei Minister der großen Koalition. Von Tatjana Kerschbaumer mehr

    Noch ein wenig auf Distanz: Thomas de Maizière (links) und Heiko Maas.
  • 01.11.2017 16:08 UhrNach der Festnahme in SchwerinHaftbefehl gegen terrorverdächtigen Syrer erlassen

    UpdateDer in Schwerin gefasste Syrer bastelte seit Juli an einer Bombe für einen Anschlag. Er war 2015 als Flüchtling gekommen. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. mehr

    Polizisten sind am 31.10.2017 im Plattenbauviertel Neu Zippendorf in Schwerin im Einsatz, wo ein mutmaßlicher Islamist aus Syrien festgenommen wurde
  • 25.10.2017 21:41 UhrNach Niederlage bei BundestagswahlIn der CDU Sachsen entlädt sich der Frust über Merkel

    Die CDU Sachsen trifft sich zur Fehleranalyse zur Bundestagswahl. Nach der Rücktrittsankündigung von Stanislaw Tillich geht es lebhaft zu. Von Matthias Meisner mehr

    Fehleranalyse nach der Niederlage bei der Bundestagswahl: Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (links) und sein designierter Nachfolger Michael Kretschmer am Mittwochabend in Dresden.
  • 25.10.2017 09:03 UhrProteste in Leipzig14 afghanische Flüchtlinge abgeschoben

    UpdateSachsens Innenminister Markus Ulbig sieht in Abschiebungen von sogenannten „Mitwirkungsverweigerern“ nach Afghanistan kein Problem. Doch vor dem Flug am Abend gab es wieder Proteste. mehr

    Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern (Archivbild).
  • 19.10.2017 21:59 UhrNach Tillich-Rückzug In Sachsen "wird nur noch rechts überholt"

    Mit dem designierten Ministerpräsidenten Michael Kretschmer könnte die Sachsen-CDU noch weiter nach rechts rücken. Ihm sitzt die AfD im Nacken. Von Matthias Meisner mehr

    Michael Kretschmer 2015 in seinem Berliner Bundestagsbüro.
  • 19.10.2017 12:26 UhrDie CSU nimmt Kurs auf die AfDMuslimische Feiertage - der Kampf gegen ein Phantom

    Mit ihrer harten Ablehnung gegen muslimische Feiertage versucht die CSU schon, die rechte Flanke zu schließen. Ein Kommentar. Von Friedhard Teuffel mehr

    Nebeneinander, gegeneinander, miteinander? Ein Minarett und ein Kirchturm in Mannheim.
  • 18.10.2017 07:03 UhrDebatte um Vorstoß de Maizières Grünen-Chef Özdemir sieht keinen Bedarf für muslimische Feiertage

    Eine Äußerung von Innenminister de Maizière zur Einführung muslimischer Feiertage sorgt weiter für Diskussionen. Auch die Führung der katholischen Kirche streitet darüber. mehr

    Der Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen (Deutschland)
  • 17.10.2017 18:18 UhrDebatte zu muslimischem FeiertagDe Maizière fühlt sich falsch verstanden

    Mit wenigen Sätzen zur möglichen Einführung eines muslimischen Feiertages hat der Innenminister eine Debatte ausgelöst. Nun versucht der CDU-Mann, diese wieder einzufangen. mehr

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (M, CDU) bei einem Besuch der Moschee Eyüp Sultan Camii in Ronnenberg in der Region Hannover (Niedersachsen) im Herbst 2014.
  • 17.10.2017 13:33 UhrReaktionen auf de MaizièreCSU ist entsetzt über Vorschlag zu muslimischem Feiertag

    UpdateMuslimische Feiertage in Deutschland? Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken zeigt sich offen für den Vorstoß von Innenminister de Maizière. Andere nicht. mehr

    Der Generalsekretär der CSU Andreas Scheuer.
  • 14.10.2017 14:40 UhrIntegrationSPD-Chef Schulz offen für Debatte über muslimische Feiertage

    UpdateMuslimische Feiertage in Deutschland? SPD-Chef Schulz hält den Vorstoß von Innenminister de Maizière für nachdenkenswert. Aus der CSU dagegen kommt Widerstand. mehr

    Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz bei einer Wahlkampfveranstaltung der SPD in Hildesheim (Niedersachsen)
  • 12.10.2017 11:17 UhrIllegale MigrationDe Maizière verlängert Grenzkontrollen um weitere sechs Monate

    Update Der Bundesinnenminister begründete den Schritt mit Verweis auf die Terrorgefahr und Defizite beim Schutz der EU-Außengrenze. Auch Dänemark will bis ins nächste Jahr die Grenze zu Deutschland kontrollieren. mehr

    Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) spricht im Oktober in Dresden (Sachsen) beim Deutschlandtag der Jungen Union.
  • 09.10.2017 20:11 UhrGriechenland-Krise und RettungsschirmDie acht Euro-Jahre des Wolfgang Schäuble

    Die Griechenland-Saga wurde während Schäubles Amtszeit als Finanzminister sein ständiger Begleiter. Zum Abschied versucht er, eine letzte Weichenstellung vorzunehmen. Von Albrecht Meier mehr

    Finanzminister Wolfgang Schäuble (links) am Montag im Kreis seiner Amtskollegen der Euro-Gruppe.

Umfrage

Wie stehen Sie zum Umschwung der CDU/ CSU in der Mindestlohnfrage?

Umfrage

Seit Bekanntwerden des NSA-Skandals flammt die Diskussion um die Balance zwischen Freiheit und Sicherheit neu auf. Was ist Ihnen wichtiger?

Die aktuellsten Beiträge aus dem Ressort Polizei

Rechtsextremismus in Deutschland