70 Jahre LuftbrückeFoto: Imago / Stock & People / WHA United Archives

70 Jahre Luftbrücke

Vor 70 Jahren begann die Rettung von West-Berlin: die Luftbrücke. Die West-Alliierten versorgten vom 24. Juni 1948 bis zum 12. Mai 1949 die eingeschlossene Stadthälfte. Die sowjetische Besatzungsmacht hatte damals alle Land- und Wasserwege während der Berlin-Blockade gesperrt.

Aktuelle Beiträge

Weitere Beiträge zum Thema Luftbrücke
  • 07.08.2018 11:22 Uhr70 Jahre Airport TegelWie Berlin in drei Monaten einen Flughafen eröffnete

    Im August 1948 begannen die Bauarbeiten für den Flughafen Tegel. Nach 94 Tagen war die Landebahn fertig – 1948 die längste Europas. Wie alles begann. Von Andreas Conrad mehr

    Drei Monate, und der erste Flughafen Tegel stand.
  • 25.07.2018 10:38 UhrBerliner LuftbrückeDer Rosinenbomber-Absturz von Friedenau

    Die Berliner Luftbrücke war am 25. Juli 1948 seit einem Monat im Gang. In der Nacht stürzte ein Rosinenbomber in der Handjerystraße in Friedenau ab. Gerhard Haupt erlebte es im Alter von neun Jahren. Von Sigrid Kneist mehr

    In den Boden gebohrt. Bei dem Absturz des Rosinenbombers am 25. Juli 1948 starben zwei US-Piloten.
  • 13.07.2018 09:14 Uhr70 Jahre LuftbrückeRosinenbomber dürfen in Tempelhof landen

    „Die Rosinenbomber dürfen nicht in Berlin landen“, hatte der Senat erklärt. Doch möglich wäre es. Das zeigt eine aktuelle Anfrage. Von Klaus Kurpjuweit mehr

    Erinnerungsstück. Das Ende der Luftbrücke wird gefeiert.
  • 26.06.2018 09:17 UhrKommandant der LuftbrückeWie Mr. Airlift West-Berlin rettete

    Die Versorgung West-Berlins drohte 1948 im Chaos zu enden. Dann funkte ein Mann an den Tower: William H. Tunner – der Luftbrücken-Chef. Von Andreas Conrad mehr

    Die West-Alliierten brauchten 1948 in Berlin einen Transportfachmann – und das war Tunner.
  • 26.06.2018 09:16 Uhr70 Jahre nach der Berlin-BlockadeWie Ost-Berliner die Luftbrücke erlebten

    Auch im Osten war die Berlin-Blockade eine wilde Zeit: Erinnerungen an den Sommer 1948 in der Sowjetzone. Von Lothar Heinke mehr

    Staatliches Café. Ende der 40er/Anfang der 50 Jahre sollte mit Gründung der staatlichen Handelsorganisation HO die Versorgung im Osten verbessert werden.
  • 26.06.2018 09:14 Uhr70 Jahre nach der Berlin-BlockadeWie die Luftbrücke zum Mythos wurde

    Die Luftbrücke nach West-Berlin schuf Bilder, die sich ins kollektive Bewusstsein einprägten. Sieger und Besiegte wurden Partner. Ein Essay. Von Hermann Rudolph mehr

    Versorgungsmaschinen in der Warteschleife. Auch auf dem Flugplatz Gatow herrschte Hochbetrieb.
  • 24.06.2018 20:20 UhrLuftbrücke nach BerlinDie Rosinenbomber kehren 2019 zurück

    Zum Jubiläum der Süßigkeiten-Abwürfe vor 70 Jahren können die Berliner im Juli 2019 die Rosinenbomber noch einmal hautnah erleben. Von Rainer W. During mehr

    Ein Junge verfolgt von einem Baum aus den Landeanflug eines US-Transportflugzeugs auf den Flughafen Tempelhof.
  • 24.06.2018 19:53 UhrLuftbrückendenkmal in TempelhofDie „Hungerharke“ – eine Berliner Ikone mit Startproblemen

    Kaum war die Blockade zu Ende, sollte ein Denkmal für die Luftbrücke her. Doch damit fing der Streit an – über die Entwürfe, den Standort und das Material. Von Andreas Conrad mehr

    In Berlin ist das Denkmal nur als "Hungerharke" bekannt.

Berlin im Jahr 1928

Berlin von oben: So sah die Stadt 1928 aus



Zur Webseite

Berlin im Wandel der Zeit. Wir suchen mit unseren Lesern nach unentdeckten Seiten der Hauptstadt und Momentaufnahmen, die die Zeit überdauern.

Wo waren Sie, als die Berliner Mauer fiel?

Und welche Erinnerungen haben Sie an die 68erJahre?

Senden Sie uns Ihre Fotos und Erinnerungen zur Berliner Stadtgeschichte.

Zur Themenseite

Die 68er in Westberlin: Wie hat der Tagesspiegel damals berichtet? Und was ist sonst passiert in diesem Jahr?

Lesen Sie hier, wie der Tagesspiegel vor 50 Jahren über die Studentenbewegung und über ganz andere Dinge schrieb. Entdecken Sie täglich einen neuen Artikel zum Thema.  

Zur Themenseite
4. November 1989 auf dem Ostberliner Alexanderplatz: Größte Demo in 40 Jahren DDR

In diesem Jahr jähren sich die friedliche Revolution in der DDR und der Mauerfall in Berlin zum 30. Mal. Der Tagesspiegel will dabei neue Geschichten suchen und erzählen – gemeinsam mit Ihnen.

Machen Sie mit!

Denn viele, auch kleine Erinnerungen aus dieser Zeit sind zu berührend, um nicht erzählt zu werden.

Mehr Informationen dazu erfahren Sie auf der Themenseite 30 Jahre Revolution und Mauerfall.

Zur Themenseite