zum Hauptinhalt
"Load it" (Porro) von Bruno Fattorini setzt auf Stahlböden.
© Porro
Thema

Wohnen

Ob neue Inspirationen für die Wohnung, Designklassiker für das Büro oder Ideen und Tipps zum Selbermachen - auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Beiträge rund ums Thema Wohnen und Einrichten. Informieren Sie sich über neue Trends, junge Designer und kreative Möbelideen.

Aktuelle Artikel

Nicht immer werden Mieter regelmäßig über die Höhe ihrer Energiekosten informiert.

Stark gestiegene Fernwärme-Tarife beunruhigen die Wohnungswirtschaft. Auch der Mieterbund sieht Handlungsbedarf.

Von
  • Dietmar Neuerer
  • Silke Kersting
Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) schneidet auf dem Weihnachtsmarkt den Riesenstollen an.

Vier Jahre ist der Sozialdemokrat jetzt im Amt - Halbzeit. Was sagen die Bürger:innen zu ihrem Stadtoberhaupt? Wir haben uns umgehört.

Von Dominik Lenze
Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Howoge. 

Berlin-Lichtenberg lehnte einen Bauantrag der Howoge ab, doch die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft legte Widerspruch ein und gewann. Die Linke ist gegen die Nachverdichtung.

Von Robert Klages
Hausfassaden in Neukölln.

Künftig haben deutlich mehr Menschen Anspruch auf Wohngeld. Dabei warten Anwohner in Neukölln schon heute mehr als vier Monate auf den Bescheid.

Von Madlen Haarbach
Das Berliner Abgeordnetenhaus mit einem gezeichneten Wahl-Kreuz im Vordergrund.

Innensenatorin Spranger hat angekündigt, Berlin wolle Wahlbeobachter der OSZE anfordern. Streit gibt es um eine zeitgleiche Durchführung des Klima-Volksentscheids.

Von Julius Betschka
Parkplätze vor einer Anlage der Deutsche Wohnen in Lichtenberg.

Leere Flächen sind in Berlin ein rares Gut. Manchen Grundbesitzer verführt das zu Gier – und zu ärgerlicher Platzverschwendung, wie unser Autor erlebt hat.

Eine Kolumne von Hans-Hermann Kotte
Eine „Lachstraße“ auf dem Weihnachtsrummel - dahinter fühlen sich Anwohnende von dem Lärm gestört.

51 Tage Lärm: Für Anwohnende des „Winterzaubers“ verläuft die Vorweihnachtszeit alles andere als besinnlich. Wenn die Achterbahn ins Schlafzimmer leuchtet.

Von Robert Klages
Die gestiegenen Heizkosten sind für viele eine schwere finanzielle Belastung.

Die sogenannte AV Wohnen orientiert sich bislang am Heizkostenspiegel. Ab 1. Januar sollen in Berlin Zuschüsse am tatsächlichen Verbrauch bemessen werden.

Von Anna Thewalt
Angekommen in Deutschland? Geflüchtete Ukrainerinnen im März auf dem Berliner Hauptbahnhof

Laut der Regierenden Bürgermeisterin ist Berlin um einen Stadtteil gewachsen. Kann diese Zahl stimmen und wenn ja, wo sind die Menschen untergekommen?

Von
  • Anna Thewalt
  • Daniel Böldt
Links und rechts der Steglitzer Schloßstraße sollen drei Milieuschutzgebiete entstehen. Zumindest empfehlen das die Gutachter.

Seit Jahren wird in Steglitz-Zehlendorf gestritten: Jetzt könnten erstmals drei Erhaltungsgebiete festgesetzt werden. Es wäre höchste Zeit, finden Experten.

Von Boris Buchholz
Sanierte, neue und alte Häuser, Fassaden zeigen die Kontraste und ungleiche Verhältnisse bei Häusern in der Nachbarschaft.

In Inseraten sind Immobilien teuer. Wer verhandelt, bekommt sie in der aktuellen Krise günstiger, sagt Finanzierungsexpertin Sandra Lieder vom Online-Finanzierer Dr. Klein.

Von Ralf Schönball
Chris Wagner, Architekt (links) und Uli Vogel, Künstler (rechts) haben das „Lovo“ ins Leben gerufen.

Ein geschützter Ort für queere Geflüchtete und Menschen mit Betreuungsbedarf. Uli Vogl und Chris Wagner entwickelten das „Lovo“ in Friedrichshain.

Von Fanny Haimerl
Airbnb-Appartment.

Der Schritt des Unternehmens ist ungewöhnlich. Durch die Abfrage der Nummer könnten einige Gastgeber:innen abspringen. Denn deren Beantragung ist kompliziert.

Von Joana Nietfeld
Das Ankunftszentrum auf dem Gelände des ehemaligen Berliner Flughafens Tegel.

Berlins Senatssozialverwaltung braucht dringend Räume, um Flüchtlinge unterzubringen. Insbesondere die Anzahl der Asylbewerber aus dem Nahen Osten steigt.

Von Hannes Heine
Ende 2024 wird das höchste Hochhaus Berlins in Neukölln stehen.

Eine eigene Hochschule, das höchste Hochhaus Berlins: Neuköllns Imagewechsel wird besonders von privaten Unternehmen vorangetrieben. Anwohner sehen das nicht nur positiv.

Von Büşra Delikaya
Wohnhochhäuser in Berlin mit Regenbogen.

Um Haushalte nicht noch stärker zu belasten, wollen die Grünen die Mieten einfrieren. Bei den Bewohnern der landeseigenen Wohnungsunternehmen – lieber noch für alle Berliner.

Von Christian Latz
Bausenator Andreas Geisel

Andreas Geisel will am Molkenmarkt Fakten schaffen. Den Vorwurf von Alleingängen weist er zurück und nennt die Signa-Kooperation am Ku’damm ein „normales Planungsinstrument“.

Von Ralf Schönball
Unter der Brücke ist kein guter Platz - für niemanden.

6,1 Millionen Euro investiert Berlin im laufenden und kommenden Jahr in Wohnungsprogramme für Obdachlose. Das ehemalige Pilotprojekt soll zum Leitmotiv werden.

Von Katja Demirci
Senator für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen: Andreas Geisel (SPD).

Der frühere Innensenator hat aus Sicht der Initiative die Prüfung des Volksbegehrens bewusst in die Länge gezogen. CDU und AfD fordern unterdessen seine Entlassung.

Von
  • Robert Kiesel
  • Anna Thewalt
Rabia sucht auf dem Schwarzen Brett ihrer Uni nach Wohnungen.

Für junge Menschen, die neu in die Stadt kommen, ist die Suche auf dem Berliner Wohnungsmarkt kompliziert. Wir haben eine angehende Studentin bei ihrer Odyssee begleitet.

Von Laura Dahmer
Rouzbeh Taheri prägte die Initiative Deutsche Wohnen und Co. enteignen in der Öffentlichkeit. Aktuell leitet er die Geschäfte des Verlags „Neues Deutschland“.

Rouzbeh Taheri war lange das Gesicht von „Deutsche Wohnen und Co enteignen“. Ein Interview über Täuschungen, Fehler und einen neuen Anlauf.

Von Robert Kiesel
Eine Baugrube – mehr ist nicht zu sehen an der Wilhelmstraße.

Besseres Bauland gibt es in Berlin kaum: Nahe Pariser Platz bietet die Firma Adler ein Areal mit Potenzial für fast 30.000 Quadratmeter Wohnfläche an.

Von
  • Ralf Schönball
  • Robert Kiesel
Berlin wird sich wie alle Großstädte in Zukunft noch mehr erhitzen.

Wird die Hauptstadt unbewohnbar? Ein Rundgang mit Experten zeigt, wie gefährdet Berlin ist. Noch kann die Politik gegensteuern.

Von Armin Lehmann
Mitgedacht. Die IG Bau schlägt mehr Aufstockung der Gebäude vor.

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt will den Wohnungsbau in Berlin durch mehr Aufstockungen vorantreiben. Doch gerade bei Dachausbauten geht es kaum voran.

Von
  • Tanja Buntrock
  • Christian Latz
Die zwei vom  Bau. Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey und Bausenator Andreas Geisel (beide SPD).

Viele Bauvorhaben stecken fest im Dickicht der Verwaltungen. Die Senatskommission hilft und vermittelt. Am Dienstag ging es um Projekte in Spandau und Lichtenberg.

Von Ralf Schönball