Fraktur! Berlin-Bilder aus der Kaiserzeit 

Fraktur! Berlin-Bilder aus der Kaiserzeit

Majestäten im Tiergarten, Frauen hinterm Steuer, Nacktturner auf dem Vormarsch – vor hundert Jahren war Berlin auch schon ziemlich sexy. Mit Berlin-Bildern aus der Kaiserzeit geht der Tagesspiegel auf Zeitreise. Auf dieser Themenseite können Sie alle Beiträge der Serie aus unserer Sonnabend-Beilage MEHR BERLIN nachlesen.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zum Thema
  • 02.03.2015 09:01 UhrFraktur! Berlin-Bilder aus der KaiserzeitDamen und Herrenmenschen

    Betuchte Damen gründen 1905 in der Potsdamer Straße den Lyceum-Klub. Die Frauenvereinigung soll die Karrieren von Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen fördern. Von Stephan Wiehler mehr

    Frauen-Netzwerk. Betuchte Damen gründen 1905 in der Potsdamer Straße den Lyceum-Klub, der Frauen im Berufsleben unterstützen soll. Schirmherrin des Vereins ist die Königin von Rumänien.
  • 24.02.2015 08:44 UhrFraktur! Berlin-Bilder aus der KaiserzeitIm Bann der Borussia

    Der Bildhauer Eugen Boermel hat Sinn fürs Kolossale. Für ein Reiterstandbild zu Ehren Kaiser Wilhelms I. arbeitet er 1903 an einer Borussia-Statue. Das Denkmal wird im Herbst 1903 in Danzig enthüllt, 1945 von der Roten Armee abgerissen. Von Stephan Wiehler mehr

    Kolossal! Für den Bildhauer Eugen Boermel darf es gerne eine Nummer größer sein. Die Borussia-Figur, an der er Anfang 1903 arbeitet, ist nur das Beiwerk für ein monumentales Denkmal zu Ehren Kaiser Wilhelms I.
  • 16.02.2015 10:27 UhrFraktur! Berlin-Bilder aus der KaiserzeitRheinischer Frohsinn, preußischer Ernst

    Rheinischer Karneval in der kaiserlichen Reichshauptstadt, das fordert den ganzen Jeck. Denn die bierernsten Behörden machen es den Narren nicht leicht. Von Stephan Wiehler mehr

    Der Verein der Rheinländer in Berlin hat sich zur närrischen Sitzung in den Räumen der "Schlaraffia" in Kreuzberg versammelt.
  • 09.02.2015 10:16 UhrFraktur! Berlin-Bilder aus der KaiserzeitGescheiterte Integration

    Die Polen-Partei vertritt die Interessen von drei Millionen Polen im Kaiserrreich. Doch die Germanisierungspolitik in den preußischen Ostprovinzen erschwert das Zusammenleben. Von Stephan Wiehler mehr

    Mitglieder der Polen-Fraktion sitzen um einen Tisch in ihrem Fraktionszimmer im Preußischen Abgeordnetenhaus. Das Foto stammt aus dem Jahr 1902.

Twitter

Folgen Sie dem Autor auf Twitter:

Umfrage

Wer sollte als "Kulturmanager des Jahres" ausgezeichnet werden ?

Klassikportal

Das Klassikportal des Tagesspiegels liefert Ihnen aktuelle Nachrichten, Berichte, Kritiken, Rezensionen, Porträts und exklusive Veranstaltungstipps aus der Welt der klassischen Musik.
Mehr zum Thema