zum Hauptinhalt
Kunst.
© TSP
Thema

Kunst in Berlin

Mehr als 150 Museen, rund 350 Galerien, zahlreiche Privatsammlungen und jede Menge Non-Profit-Ausstellungsräume gibt es in Berlin, der Hauptstadt der Kunst. Und natürlich über 8000 bildende Künstler*innen. Hier berichten wir über Ausstellungen, Messen und die aktuelle Szene, dazu Porträts, Interviews mit Direktoren und Kuratorinnen, kulturpolitische Debatten und neueste Tendenzen.

Aktuelle Artikel

 Kopf eines St. Adriansschützen aus dem Jahr 1627 - eine  Kopie von Liebermann nach Frans Hals, entstanden 1896.

Bei einer Untersuchung der Sammlung stellte sich heraus: Liebermanns Kopie eines Frans-Hals-Gemäldes war von der Gestapo beschlagnahmt worden.

Durchbruch im Kunstbetrieb. Den erlebte Kollwitz mit dem Weber-Zyklus, 1893–1897, inspiriert von Gerhard Hauptmanns Drama. Hier das Blatt „Sturm“. 

Das Käthe-Kollwitz-Museum residiert jetzt am Schloss Charlottenburg. Und eröffnet mit einer experimentierfreudigen, künstlerisch starken Ausstellung.

Von Elke Linda Buchholz
Michael Nicoll Yahgulanaas bei der Arbeit an seinem Bild für Berlin.

Der kanadische Haida-Künstler Michael Nicoll Yahgulanaas über sein Wandbild im Humboldt Forum, die Folgen der Kolonialzeit und die Debatte über Karl May.

Von Lars von Törne
Die Uferhallen im Wedding.

Die Berlin Art Week schlägt ihr Festivalzentrum in den Uferhallen im Wedding auf. Sie will darauf aufmerksam machen, dass der Standort gefährdet ist. Ein Kommentar.

Von Nicola Kuhn