zum Hauptinhalt
Ein US-Soldat zieht durch Afghanistan. Wie lange noch?
© AFP
Thema

Afghanistan

Die Islamische Republik Afghanistan wird beherrscht vom Terror der Taliban und Korruption. Trotz Einsätzen der Bundeswehr, die die Rückkehr von Terroristen in das Land verhindern sollten, gibt es beinahe täglich neue Anschläge mit Toten und Verletzten. Lesen Sie hier aktuelle Neuigkeiten zur politischen Situation in Afghanistan.

Aktuelle Artikel

Gefährdet: Vor allem unbegleitete Kinder und Jugendliche brauchen auf der Flucht besonderen Schutz.

So viele Kinder und Jugendliche ohne Eltern wie seit 2015/16 nicht mehr erreichen Berlin. Der Senat sucht mit dem Projekt „UMGeben“ Ehrenamtliche und Kleidung.

Von Annette Kögel
Roberta Metsola, Präsidentin des Europäischen Parlaments.

Es gebe Berichte, die auf eine Rückkehr von öffentlichen Hinrichtungen als Strafe deuten. Den Menschen in Afghanistan sichert Roberta Metsola Unterstützung zu.

Abziehende Bundeswehrsoldaten im afghanischen Masar-i-Scharif (Archivbild vom 29. Juni 2021)

Im Bundestag arbeitet ein Untersuchungsausschuss das Chaos und das Scheitern am Hindukusch auf. Es braucht aber mehr: Lehren aus dem Desaster. Ein Gastbeitrag.

Von Peter Beyer
Schwedens Außenminister Tobias Billström bei Annalena Baerbock in Berlin. 

Schwedens Außenminister wirbt in Berlin um den Nato-Beitritt und nationale Interessen, von feministischer Politik hält er nicht viel. Mit Blick auf die Welt ist das vor allem zynisch.

Ein Kommentar von Maxi Beigang
Dezember 2021: Ein Soldat steht während einer Krisenmanagementübung der Finnischen Internationalen Bereitschaftstruppe (SKVJ) im Rahmen der Nato Evaluation Level 2 (NEL2) vor einem Transporthubschrauber NH90.  (Archivbild)

Aufgabe der Eingreiftruppe sei es, europäische Bürgerinnen und Bürger im Ernstfall aus Krisenregionen zu retten. Der Beschluss dazu wird am Dienstag erwartet.

Russland unternimmt wohl Versuche, ehemalige Mitglieder der afghanischen Armee zu rekrutieren (Symbolbild).

Seit der Machtübernahme der Taliban verstecken sich Tausende Soldaten der Nationalarmee in Afghanistan. Russland scheint deren Lage nun für seine Zwecke nutzen zu wollen.

Von Daniel Krause
Die 60 Jahre alte Waris Abdi sitzt mit ihrem zweijährigen Enkel Mohamed im Sahal Macalin Stabilization Centre in Baidoa in Südwestsomalia.

Klimakrise, Konflikte und Corona: Unicef-Chefin Catherine Russell über hungernde Kinder, die Pandemie als Armutstreiber und Probleme mit Impfkampagnen.

Von
  • Christian Böhme
  • Farangies Ghafoor
Gabriele Riedle unterwegs in Tripolis.

Was Menschen erleben, die Krieg und Krisen am Ort des Geschehens auf den Grund gehen, hat Gabriele Riedle in einem vergnüglichen Abenteuerroman aufgeschrieben.

Von Ingrid Müller
In Freiheit. Lamar hat selbst entschieden, in dieser letzten Kolumne ihr Gesicht zu zeigen.

Unsere Autorin, 19 Jahre alt, lebte in einem geheimen Haus in Afghanistan und hat uns wöchentlich über ihr Leben berichtet. Nun ist sie der Diktatur entkommen.

Eine Kolumne von Lamar, Kabul
PRODUKTION - 10.10.2022, Sachsen, Dresden: Ein Flüchtling schläft im Ankunftsbereich für Geflüchtete im Hauptbahnhof nach der Registrierung auf einem Feldbett. Foto: Robert Michael/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Auch in Brandenburg steigt die Zahl der Flüchtlinge seit dem Sommer deutlich an. Insbesondere die großen Städte sehen sich zunehmend am Limit.

Lamar hier noch am Fenster ihrer Wohnung im Safe House in Kabul. Mittlerweile auf der Flucht.

Unsere Autorin, 19 Jahre alt, lebte in einem geheimen Haus in Afghanistan und hat uns wöchentlich über ihr Leben berichtet. Wird sie nun eine Zukunft in Freiheit haben?

Eine Kolumne von Lamar, Kabul
Lamar am Fenster ihrer Wohnung im Safe House in Kabul.

Unsere Autorin, 19 Jahre alt, schreibt aus einem geheimen Haus in Afghanistan über ihr Leben, ihren Alltag und die Situation von Frauen und Mädchen.

Eine Kolumne von Lamar, Kabul
Die US-Flagge ist auf der Uniform eines Soldaten zu sehen (Archivbild)

Dem US-Verteidigungsministerium zufolge starben letztes Jahr zwölf Zivilisten bei US-Auslandseinsätzen. Nichtregierungsorganisationen schätzen die Zahl deutlich höher.

Lamar am Fenster eines Safe Houses in Kabul.

Unsere Autorin, 19 Jahre alt, schreibt aus einem geheimen Haus in Afghanistan über ihr Leben, ihren Alltag und die Situation von Frauen und Mädchen.

Eine Kolumne von Lamar, Kabul
Lamar am Fenster ihrer geheimen Wohnung in Kabul.

Unsere Autorin, 19 Jahre alt, schreibt aus einem geheimen Haus in Afghanistan über ihr Leben, ihren Alltag und die Situation von Frauen und Mädchen.

Eine Kolumne von Lamar, Kabul
Die Studentin am Fenster ihres Safe Houses irgendwo in Kabul.

Unsere Autorin, 19 Jahre alt, schreibt aus einem geheimen Haus in Afghanistan über ihr Leben, ihren Alltag und die Situation von Frauen und Mädchen.

Eine Kolumne von Lamar, Kabul