Air Berlin, Deutschlands zweitgrößte Luftlinie, steckt in der Krise.Foto: dpa

Air Berlin

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft im Ausverkauf: Für Air Berlin ging es lange abwärts, mit dem Aktienkurs, den Finanzen – und der Stimmung. Mehr dazu, ob und von wem Air Berlin zu retten ist, lesen Sie hier.

Aktuelle Artikel

Lesen Sie mehr
  • 26.10.2018 17:10 UhrLetzter Flug im Oktober 2017 Der lange Schatten von Air Berlin

    Die Pleite der Fluggesellschaft hat ein juristisches Nachspiel: Die Grünen klagen auf Akteneinsicht und der Insolvenzverwalter prüft Ansprüche gegen Ex-Manager. Von Kevin P. Hoffmann mehr

    Letzte Landung. Vor einem Jahr, am 27. Oktober 2017, erreichte die letzte Air-Berlin-Maschine Berlin-Tegel.
  • 18.08.2018 08:15 UhrEin Jahr nach der Air-Berlin-PleiteBerlins Abstieg zum prekären Luftfahrtstandort

    Vor einem Jahr musste Air Berlin Insolvenz anmelden. Für den Luftfahrtstandort Berlin geriet die Pleite zur Zäsur, von der er sich noch lange nicht erholt hat. Von Jan-Phillip Hein mehr

    Links liegen gelassen: Die Lufthansa setzt nicht mehr auf Berlin.
  • 14.08.2018 19:19 UhrEin Jahr Air-Berlin-PleiteWarum Merkels Minister sich bei Air Berlin besser rausgehalten hätten

    Auch ein Jahr nach der Insolvenz der Airline fehlen noch immer Antworten auf wichtige Fragen. Fest steht: Das Ganze war ein politischer Blindflug. Ein Kommentar. Von Kevin P. Hoffmann mehr

    Nach der Air-Berlin-Pleite: Inventar der Fluggesellschaft wird versteigert.
  • 14.08.2018 19:13 UhrStandortpolitikLufthansa: Berlin ist kein Wirtschaftszentrum

    Die Lufthansa lehnt neue Langstreckenflüge von und nach Tegel ab. Dennoch befindet sich der Berlin-Tourismus wohl in einem neuem Rekordjahr. Von Johannes C. Bockenheimer, Jan-Phillip Hein mehr

    Die Lufthansa will in Berlin-Tegel nur zu Kurz- und Mittelstreckenflügen abheben.

Mehr zum Thema: Etihad

Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berliner Wirtschaft