Lesen Sie weitere Nachrufe

  • 17.08.2018 10:12 UhrIrek Wijata (Geb. 1959)Es muss immer alles sein, alles auf einmal

    Ministrant? Gerne. Wenn genügend Augen auf ihn gerichtet sind. Nur lieber nicht für die Morgenmesse. Von Tatjana Wulfert mehr

    Irek Wijata (1959-2018).
  • 14.08.2018 19:34 UhrNachruf auf Renate Friedrichs (Geb. 1940)Sie wollte nichts geschenkt haben

    All die Entbehrungen ertrug sie. Wie die anderen Flüchtlinge sich klein und unsichtbar machten, das ertrug sie nicht. Von Karl Grünberg mehr

    Sie war stolz, schon immer. Renate Friedrichs (1940-2018).
  • 27.07.2018 20:51 UhrNachruf auf Ulrich Schröter, geboren 1939"Mit der Fehlbarkeit des Menschen ist zu rechnen"

    Ulrich Schröter brachte es zustande, dass ehemalige Stasi-Leute und deren Opfer miteinander sprachen. Ein Nachruf. Von Karl Grünberg mehr

    Ulrich Schröter war diszipliniert, sein Forschertum drängte ihn an den Schreibtisch.
  • 27.07.2018 18:48 UhrNachruf auf Fritz Becker (Geb. 1923)Der Koch der Luftbrücke

    Erst versorgte er die Helfer der Alliierten Luftbrücke, dann wurde er Kochbuchautor. Der Nachruf auf einen Kreuzberger der eher untypischen Art. Von Sebastian Rattunde mehr

    Fritz Becker (1923-2018) am 25. Jahrestag der Luftbrücke 1974 auf dem Flughafen Gatow.
  • 20.07.2018 21:42 UhrNachruf auf Cilly Weichan„Ein Mann fügt sich immer, wenn Sie mit einer gewissen Autorität auftreten“

    Kinder, Küche, Kirche? Überholter Unfug! Nachruf auf Cilly Weichan, Jahrgang 1922, die sich nicht nach Traditionen richtete. Von Tatjana Wulfert mehr

    Dr. Cilly Weichan mit Elektronenmikroskop 1956
  • 17.07.2018 17:15 UhrNachruf auf Paul Gratzik (Geb. 1935)Einmal ein Held sein!

    Der übliche Irrtum: Es geht um den Sozialismus. Die übliche Hybris: Ich habe das im Griff. Bis er den Stasidienst quittierte und Renegat wurde. Nachruf auf einen, der seine Widersprüche in die Welt hinausblies. Von David Ensikat mehr

    Paul Gratzik bei einer Lesung im Literarischen Salon von Ekkehard Maaß in Prenzlauer Berg, etwa 1983
  • 11.07.2018 15:13 UhrJost Lemmerich (Geb. 1929)Ein kritischer Rationalist

    Er ist kein Maschinenstürmer. Er ist Physiker. Ausstellungsmacher wird er notgedrungen. Von Andreas Austilat mehr

    Jost Lemmerich bei der Eröffnungsrede seiner Ausstellung an der TU am 17.10.2008.
  • 09.07.2018 13:16 UhrIngo Cornelius (Geb. 1945)Die können ihn mal

    Jede Mieterhöhung kommt vor Gericht. Er gewinnt fast immer. Und eine kleine Sauna baut er sich auch ein. Von Erik Steffen mehr

    St. Hedwig Friedhof in der Liesenstaße in Berlin Mitte.
  • 04.07.2018 13:09 UhrUwe Kempen (Geb. 1960)Schönheit entsteht aus dem Verborgenen

    Wenn es doch nicht schnell genug geht, sagt er zu den Polizisten: „Das hier ist Kunst“. Von Tatjana Wulfert mehr

    St. Hedwig Friedhof in der Liesenstaße in Berlin Mitte.
  • 04.07.2018 10:10 UhrNachruf auf Ruth Beder (Geb. 1923)Die Kunst als Schatz

    Im Auto saß sie nicht gern selbst am Steuer, aber wenn es galt, die Verkaufsgegenstände zu taxieren, hatte sie das Sagen. Von Gregor Eisenhauer mehr

    Sophienfriedhof II an der Bergstraße in Berlin-Mitte.

Wenn Sie vom Ableben eines interessanten Berliners erfahren, über den wir einen Nachruf schreiben können, melden Sie sich bitte bei uns: Telefon 030 / 29021 14712 oder per E-Mail:

nachrufe@tagesspiegel.de

Auf der Nachrufeseite im Freitags-Tagesspiegel gibt es stets ein Foto eines Berliner Friedhofs. In der Bildergalerie finden Sie eine Auswahl von Bildern unserer Fotografin Doris Spiekermann-Klaas.

Zu den Friedhofsbildern

Ihre Anzeige erscheint im gedruckten Tagesspiegel und in der Online-Ausgabe

Traueranzeigen ansehen

Traueranzeige aufgeben