zum Hauptinhalt
Der Tatort im ersten ist ein Stück deutsche Kulturgeschichte.
© dpa
Thema

Tatort

Sonntagabend und Tatort- das gehört zusammen wie Pech und Schwefel. Ob auf der heimischen Coach oder in der Lieblingsbar zum Public Viewing. Der Tatort bleibt eine kleine Wundertüte. Mal hier mal dort. Mal preisgekrönt, mal Müll. Hier finden Sie Kommentare und Beiträge zu Deutschlands berühmtester Kriminalreihe.

Aktuelle Artikel

Die Mahnwache zum 29. Todestag von Silvio Meier im U-Bahnhof Samariterstraße.

Am 21. November 1992 erstachen rechtsextreme Jugendliche im U-Bahnhof Samariterstraße den damals 27-jährigen Aktivisten. Seine Partnerin kämpft damit bis heute.

Von Madlen Haarbach
Seit Wochen blockieren Aktivisten der „Letzten Generation“ Autobahnen in Berlin (Archivbild).

Die „Letzte Generation“ hatte in mehreren Regierungsgebäuden Fehlalarme ausgelöst. Am Montag blockierten die Aktivisten wieder Autobahnen und drangen ins Bundesfinanzministerium ein.

Von Alexander Fröhlich
Spannungsspezialist. Dominik Graf dreht fürs Kino und Fernsehen.

Vom Fahnder zu Fabian, und es braucht keine fünf Minuten: Dem vielseitigen Regisseur Dominik Graf zum 70. Geburtstag.

Von Markus Ehrenberg
Unbeherrscht. Johanna Stern (Lisa Bitter) und Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) ermitteln im Umkreis einer Schule.

Wütende Kinder und überforderte Erwachsene wecken große Erwartungen, ergeben aber einen zumeist formelhaften „Tatort“ aus Ludwigshafen.

Von Thomas Gehringer
Nur Kollegen? Bönisch (Anna Schudt) und Faber (Jörg Hartmann).

Alles wird anders beim Dortmunder „Tatort“. Im Zentrum steht die gereizte Martina Bönisch, die sich gegen die Tricks ihres Ex-Freundes zur Wehr setzen will.

Von Thomas Gehringer