Friedhof der St. Elisabeth-Gemeinde an der Ackerstraße in Mitte.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Nachrufe

"Vorbei – ein dummes Wort", das Goethe-Zitat aus dem "Faust", ist das Leitmotiv dieser Seite. Wir erinnern hier, immer freitags neu, an Berliner, die in jüngster Zeit gestorben sind.

Lesen Sie weitere Nachrufe
  • 15.03.2019 10:40 UhrNachruf auf Michael Lachmund (Geb. 1941)Keine Zeit für Matrosenromantik

    Er war kein Skizzenblock-Typ, der lange grübelte. Ran ans Bild, die Uhr gestellt, und nach ein paar Stunden sollte es auch fertig sein. Von Karl Grünberg mehr

    Michael Lachmund (1941-2018)
  • 15.03.2019 10:24 UhrNachruf auf André Campioni (Geb. 1961)Dieser Druck, immer der Erste sein zu müssen

    Hin- und hergerissen war er häufig zwischen dem Hellen, Warmen und dem Schattigen, Kühlen Von Tatjana Wulfert mehr

    André Campioni (1961-2018)
  • 15.03.2019 10:24 UhrGertrud Braun (Geb. 1919)

    Allen Schicksalsschlägen zum Trotz stimmt sie ausschließlich Lieder in Dur an Von Hannes Soltau mehr

  • 05.03.2019 19:04 UhrNachruf auf Jürgen Wittdorf Unter Männern

    Seine Träume handelten von der Anatomie des Menschen, des männlichen Körpers. Ihn wenigstens betrachten können. Ein Nachruf auf Jürgen Wittdorf, geboren 1932. Von Tatjana Wulfert mehr

    Jürgen Wittdorf (1932-2018)
  • 02.03.2019 16:21 UhrNachruf auf Ingeborg AustilatZuerst kam die Familie, dann sie selbst

    Typisch Inge: Ging den Kindern das Rad kaputt, flickte sie den Reifen. Fehlte Brennholz, hackte sie welches. Ein Nachruf auf Ingeborg Austilat, geboren 1925. Von Marius Buhl mehr

    Ingeborg Austilat (1925-2019).
  • 28.02.2019 10:29 UhrMichael Frentzel, geboren 1946Die Wirklichkeit zog er der Fiktion vor

    Schwer genug, seine eigenen Erwartungen zu erfüllen, da kann man sich nicht noch um die Erwartungen anderer kümmern. Von Kerstin Decker mehr

    Jüdischer Friedhof an der Herbert-Baum-Straße in Berlin-Weißensee.
  • 08.02.2019 12:17 UhrNachruf auf Klaus Dieter Weiß (Geb. 1957)Das Philanthropische bleibt ihm eher fremd

    Anarchist, Raubdruckverkäufer, Buchhändler, Kneipier und Galerist. Devise: „Es gibt nichts zu verlieren. Wir werden alle krepieren!“ Von Erik Steffen mehr

    Klaus Dieter Weiß (1957-2018)
  • 07.02.2019 18:29 UhrNachruf auf Wilmar Koenig (Geb. 1952)Bin ich das wirklich?

    Kein Selfie kann ersetzen, was das Auge des guten Fotografen sieht: Dass du dir selbst fremd bist von Zeit zu Zeit. Der Nachruf auf einen Porträtisten. Von Gregor Eisenhauer mehr

    Wilmar König (1952-2018)
  • 01.02.2019 17:24 UhrNachruf auf Moritz Kwasigroch (Geb. 1999)Man lebt ja nur einmal

    Er liebte es zu diskutieren, Politik hätte er gerne studiert. Jetzt feierte er auf dem Balkon seinen letzten Geburtstag, den 19. Von Karl Grünberg mehr

    Moritz Kwasigroch (1999-2018).
  • 31.01.2019 14:34 UhrNachruf auf Volker Wuttke (Geb. 1947)"Liegt die Rüstung bereit?"

    Ein Huhn, das flatternd in Flammen aufgeht. Ein blecherner Hund mit Raketenantrieb. Was man so auf der Theaterbühne braucht - er kümmerte sich drum. Von Tatjana Wulfert mehr

    Volker Wuttke (1947-2018)
  • 25.01.2019 11:58 UhrNachruf auf Irma Baisel (Geb. 1939)Nationalität: Angsthase

    Sie war Deutsche in Kasachstan und Russin in Berlin. Selten hat sie mal dazugehört. Wie die große Politik ein Leben hin und herwirft. Von David Ensikat mehr

    Irma Baisel (1939-2018) mit drei Söhnen, Mitte der 60er Jahre.
  • 24.01.2019 11:24 UhrNachruf auf Klausdieter Zawieja (Geb. 1957)Der Freak in seiner Grauzone

    Was er hinterließ: etwas Kleingeld, einen Kleinwagen. Und den morschen aber legendären "Goldenen Hahn" am Heinrichplatz, Kreuzberg Von Erik Steffen mehr

    Klausdieter Zawieja (1957-2018)
  • 21.01.2019 15:03 UhrNachruf auf Waltraut Mindak Geb. 1921Ein neues Leben

    So fremd sie und ihr Mann sich als Menschen waren, so unbeirrt hielten sie als Ehepaar zusammen. Nach 40 Jahren fand sie die Kraft zur Trennung Von Gregor Eisenhauer mehr

    Der Zentralfriedhof Friedrichsfelde an der Gudrunstraße in Berlin-Lichtenberg
  • 18.01.2019 13:26 UhrNachruf auf Heinz Boock (Geb. 1929)Feierabend 14 Uhr, dann ab zum Verein

    Sich abends selbst auf die Schulter klopfen. Mehr Dankbarkeit brauchte er nicht. Er hatte ja seine Verdi-Opern – und den Fußball. Von Moritz Honert mehr

  • 18.01.2019 12:56 UhrNachruf auf Bertold Just (Geb. 1963)Selbstvergessen

    Die Fassade des Berliner Schlosses war die Aufgabe seines Lebens. Leider konnte er als Chef kaum noch selbst Hammer und Meißel zur Hand nehmen. Von Karl Grünberg mehr

    Bertold Just (1963-2018)
  • 11.01.2019 14:19 UhrNachruf auf Helga Kahler (Geb. 1928)In jeder Hinsicht groß

    „Erstens, ich bin keine Genossin. Zweitens, mein Mann ist kein Genosse. Drittens, ich komme als eigenständige Person“. So sprach sie vor der Kaderleitung. Von Sebastian Rattunde mehr

    Helga Kahler (1928-2018)

Wenn Sie vom Ableben eines interessanten Berliners erfahren, über den wir einen Nachruf schreiben können, melden Sie sich bitte bei uns: Telefon 030 / 29021 14712 oder per E-Mail:

nachrufe@tagesspiegel.de

Auf der Nachrufeseite im Freitags-Tagesspiegel gibt es stets ein Foto eines Berliner Friedhofs. In der Bildergalerie finden Sie eine Auswahl von Bildern unserer Fotografin Doris Spiekermann-Klaas.

Zu den Friedhofsbildern

Ihre Anzeige erscheint im gedruckten Tagesspiegel und in der Online-Ausgabe

Traueranzeigen ansehen

Traueranzeige aufgeben