Blick über Berlin.Foto: Kai-Uwe Heinrich

NACHRUFE

Wir erinnern auf dieser Seite an nicht-prominente Berliner, die in jüngster Zeit gestorben sind.

Lesen Sie weitere Nachrufe
  • 30.12.2021 12:49 UhrNachruf auf Jeanette BrischEine andere Welt

    Ihr Weg schien vorgegeben, damals in Syrien, Heirat, Familie, Kinder. Das aber kam viel später. Denn man ließ sie ziehen. Von Karl Grünberg mehr

    Jeanette Brisch
  • 29.12.2021 11:14 UhrNachruf auf Emilie Clara MaschkeNicht wie erwartet

    Verzaubert war sie, von der guten wie von der bösen Fee. Der Nachruf auf ein Sonntagskind Von Gregor Eisenhauer mehr

    Emilie Clara Maschke
  • 10.12.2021 18:34 UhrNachruf auf Gerd SchönfeldOhne Applaus

    Ein Indigener in Prenzlauer Berg. Bücher hat er geschrieben, sein Geld aber verdiente er als Musiker. Auf Beerdigungen. Von Karsten Krampitz mehr

    Gerd Schönfeld
  • 10.12.2021 18:25 UhrNachruf auf Sara Bialas„Nehmt nicht zu ernst, was ich da singe"

    Sie war im KZ. Ihre Eltern hat sie verloren. Immerhin, sie konnte über das, was war, erzählen. Von Tatjana Wulfert mehr

    Sara Bialas
  • 27.11.2021 09:15 UhrNachruf auf Wolfgang Müller„Willste Rock ’n‘ Roller sein oder Beamter?“

    In einem Radiointerview sagte er: „Ick wollte immer schon mal inner stinknormalen Rockband spielen!“ Von da an hatte er Interview-Verbot. Von H. P. Daniels mehr

    Wolfgang Müller
  • 19.11.2021 15:41 UhrNachruf auf Wolfgang RüthEine Realität hat nie gereicht

    Er erklärte die Hochstapelei zur Kunst, zu einem Spiel. Runterstapeln macht die Welt nur fad. Der Nachruf auf einen, der gern Häuptling war. Von Tatjana Wulfert mehr

    Wolfgang Rüth
  • 16.11.2021 13:52 UhrNachruf auf Manfred Banse"Für mich war er nicht gestört"

    Im Heim lernten sie sich kennen, in all den Jahren haben sie niemals gestritten. Jetzt ist der Freund gestorben Von Constanze Nauhaus mehr

    Manfred Banse
  • 12.11.2021 10:59 UhrNachruf auf Bernd LüdickeEin Einbürgerungsantrag?

    Der Vater Polizist und SED-Mitglied - und er muss wegen "staatsfeindlicher Hetze" in den Knast. Abgeschoben in den Westen, plagt ihn das Heimweh. Von Tatjana Wulfert mehr

    Bernd Lüdecke
  • 12.11.2021 10:46 UhrNachruf auf Christiane PfütznerIch hab’ mir mein Leben eingerichtet“

    Von der Tonlage her Sopran, von der Wesensart Mutti für alle: Der Nachruf auf eine Frau, für die der Chor weit mehr als eine Singstätte war Von Gregor Eisenhauer mehr

    Christiane Pfützner
  • 06.11.2021 22:17 UhrNachruf auf Marco ReckingerVerrückter Superheld

    In Brasilien geboren, in Luxemburg aufgewachsen, Electro-Musik und Feierlaune. Berlin war seine Stadt. Oder? Von Karl Grünberg mehr

    Marco Reckinger
  • 02.11.2021 12:36 UhrNachruf auf Christa VielhauerErst die anderen

    Nicht laut und polternd war ihr Wille, aber doch stetig und energisch. Eingesetzt hat sie sich dennoch mehr für andere als für sich selbst Von Judka Strittmatter mehr

    Christa Vielhauer
  • 31.10.2021 08:10 UhrNachruf auf Helga Schlüter„Helgachen, machste mal?“

    Wenn sie ihre Ruhe brauchte, zog sie sich in die Küche zurück. War sie deshalb niedergeschlagen? Anzumerken war es ihr nicht. Von Karl Grünberg mehr

    Helga Schlüter
  • 27.10.2021 11:51 UhrNachruf auf Jochen WichmannEinfangende Filme

    Er war Kameramann, das Dokumentarische reizte ihn. In Peking war er dabei, als die Studenten auf die Straßen gingen. Von Tatjana Wulfert mehr

    Jochen Wichmann
  • 24.10.2021 14:34 UhrNachruf auf Warner Julius BerghSteht die Kastanie noch?

    In Berlin hieß er noch Werner Silberberg. Mit seinen Eltern emigrierte er nach Shanghai und später in die USA. Von David Ensikat mehr

    Warner Bergh
  • 07.10.2021 17:44 UhrNachruf auf Ulrich KrenzienJetzt ist Schluss!

    Erst war er Dachdecker. Nachdem das nicht mehr lief, übernahm er eine Dartkneipe. Auch mit der war's schwierig. Aber er brauchte ja nicht viel. Von Gregor Eisenhauer mehr

  • 07.10.2021 17:15 UhrNachruf auf Stephanie MeyerDas Jetzt zählt, alles andere spielt keine Rolle

    Man muss sie nehmen, wie sie ist. Denn wenn sie was nicht mag, dann fährt sie aus der Haut. Eine Herausforderung für alle. Und eine Bereicherung! Von Karl Grünberg mehr

    Stephanie Meyer

Wenn Sie vom Ableben eines interessanten Berliners erfahren, über den wir einen Nachruf schreiben können, melden Sie sich bitte bei uns: Telefon 030 / 29021 14712 oder per E-Mail:

nachrufe@tagesspiegel.de

Seit dem Jahr 2000 gibt es die Nachrufe über vermeintlich ganz normale Menschen im Tagesspiegel. Bericht über eine seltene journalistische Gattung und über die Frage, wie wahr ein Nachruf sein kann.

Zum Artikel

Ihre Anzeige erscheint im gedruckten Tagesspiegel und in der Online-Ausgabe

Traueranzeigen ansehen

Traueranzeige aufgeben