Gründerzeit BerlinGrafik: JORONI/Paul Rascheja

Gründerzeit

Alle 20 Stunden wird in Berlin ein neues Start-up gegründet. Gemeinsam mit dem Fernsehsender rbb erkundet der Tagesspiegel die lebendige Szene der Hauptstadt. „Made in Berlin – Gute Ideen und andere Katastrophen“ heißt die Reportage-Reise, die Moderator Chris Guse in den kommenden fünf Wochen unternimmt und die wir hier online begleiten.

Beiträge zum Thema

Mehr zum Thema
  • 23.06.2020 13:01 UhrGewinner oder Verlierer?Wie Fintechs aus der Krise kommen

    Für die digitale Finanzbranche ging es lange Zeit steil bergauf. Die Pandemie hat sie ausgebremst. Wer die Krise übersteht, könnte an ihr wachsen. Von Laurin Meyer mehr

    Wegen der Coronapandemie wird mobiles Bezahlen zunehmend beliebter.
  • 16.06.2020 14:17 UhrDie Acht-Milliarden-Euro-WetteDieser Mann wartet in Tegel seit 2012 auf die Starterlaubnis

    Philipp Bouteiller plant in Tegel ein Berliner Silicon Valley. Der Baustart wurde immer wieder verschoben. Das hat auch Vorteile. Von Ralf Schönball mehr

    Geduldig. Philipp Bouteiller, Geschäftsführer der Tegel Projekt GmbH, hat Übung im Überarbeiten.
  • 16.06.2020 07:35 UhrRollenbilder als BarriereWarum es Gründerinnen schwer haben

    Gerade einmal zehn Prozent der deutschen Start-ups wird von Frauen gegründet. Eine Studie zeigt, wie Rollenbilder Gründerinnen ausbremsen können. Von Sonja Álvarez mehr

    Stricken und Nähen. Die Berliner Start-up-Gründerin Amber Riedl ist mit ihrem Geschäftspartner Axel Heinz trotz vieler Hürden sehr erfolgreich.
  • 14.06.2020 18:34 UhrLobby-Affäre um CDU-Mann AmthorEine Untersuchungskommission muss her

    Philipp Amthor steht nach seiner Nebentätigkeit bei einem New Yorker Start-Up in der Kritik. Er sollte jetzt sein Amt ruhen lassen - vorläufig. Ein Kommentar. Von Gerd Appenzeller mehr

    Philipp Amthor ist Abgeordneter der CDU.
  • 12.06.2020 22:14 UhrSpieleentwickler Kolibri GamesVon der Studenten-WG zum Millionen-Deal

    Die Erfolgsgeschichte des Spieleentwicklers Kolibri Games begann auf der WG-Couch. Heute macht das Berliner Unternehmen Millionenumsätze. Von Christoph Kluge mehr

    Daniel Stammler (links) und Janosch Sadowski (rechts) gründeten die Softwareschmiede Kolibri Games im Wohnzimmer ihrer Studenten-WG.
  • 06.06.2020 22:13 UhrPlaudern wie im echten LebenBerliner Start-up entwickelt App für Online-Networking

    Networking an der Bar? Ist derzeit kaum möglich. Das Start-up Yotribe hat eine neue App entwickelt: im Raum können Teilnehmer sich begegnen. Von Corinna Cerruti mehr

    Yotribe-Gründer Stephane Roux, Leonard Witteler und Pascal Steck wollen mit ihrer App mehr bieten als Videokonferenz-Tools.
  • 22.05.2020 10:52 UhrBund fördert Drohnen-Start-upWie Wingcopter Medikamente nach Afrika bringen will

    Drei Millionen Euro hat Wingcopter beim BMZ-Corona-Hackathon gewonnen. Mit dem Geld will das Drohnen-Start-up die medizinische Versorgung in Afrika verbessern. Von Marcel Grzanna mehr

    Drohnen für medizinische Zwecke. Mit diesem Konzept hat Wingcopter drei Millionen Euro gewonnen.
  • 19.05.2020 11:48 UhrThomas Jarzombek„Bei Prestigeprojekten auf Start-ups setzen, statt Siemens, Telekom & Co“

    Der Beauftragte für Start-ups und die Digitalwirtschaft im Bundeswirtschaftsministerium, Thomas Jarzombek, kritisiert die Praxis der deutschen Auftragsvergabe. Von Oliver Voß mehr

    Der Start-up-Beauftragte Thomas Jarzombek fordert mehr Prestigeprojekte für Jungunternehmen. 
  • 19.05.2020 11:36 UhrDas Ende der hippen Hauptstadt?Partys, Kultur, Start-ups – wie die Coronakrise Berlins Erfolg gefährdet

    Clubs sind in Not, Touristen fehlen, Geschäfte schließen: Die Coronakrise trifft das Herz Berlins. Welche Verluste drohen, welche Chancen ergeben sich? Von Jana Weiss, Rüdiger Schaper, Hannes Heine, Oliver Voß, Kevin P. Hoffmann, Jörg Leopold mehr

    In Coronazeiten ist Berlin, hier vor dem Brandenburger Tor, öfters ungewöhnlich leer.
  • 13.05.2020 17:08 UhrGeopolitisches WettrennenWarum die europäische Industrie jetzt in Start-ups investieren sollte

    Die Start-up-Wirtschaft hat besondere strategische Bedeutung für Deutschland und ganz Europa. Sie darf in der Krise nicht gefährdet werden. Ein Gastbeitrag. Von Ann-Kristin Achleitner mehr

    Ein 3D-Drucker fertigt eine Halterung für einen Gesichtsschutz, März 2020 in Freiburg.
  • 09.05.2020 18:11 UhrZwischen Policen, Maklern und einer AppWie ein Versicherungs-Start-up gegen Corona kämpft

    Versicherungen waren für Julian Teicke nie ein Thema – bis er eine gründete. Nun arbeitet er auch an der Corona-App. Von Oliver Voß mehr

    WeFox-Gründer Julian Teicke.