Seit der Wiedervereinigung haben 169 Menschen infolge rechter Gewalttaten ihr Leben verloren.Fotos: dpa (6), privat (4), Polizei, Getty

Todesopfer rechter Gewalt

Wie viele Todesopfer rechter Gewalt gab es in Deutschland seit 1990? Eine Langzeitrecherche von Tagesspiegel und „Zeit online“ ermittelt eine deutlich höhere Zahl als jene, die das Bundeskriminalamt in seiner Statistik angibt. Alle Texte zum Thema.

Beiträge zum Thema

Weitere Beiträge zum Thema
  • 30.01.2020 18:41 UhrTodesopfer rechter Gewalt in NiedersachsenGrüne fordern Prüfung angeblich unpolitischer Taten

    Sieben Menschen starben in Niedersachsen mutmaßlich durch rechte Hasskriminalität. Der Landtag in Hannover berät über eine Klärung der Hintergründe. Von Frank Jansen mehr

    Ein Plakat in Berlin warnt vor rechter Gewalt.
  • 29.01.2020 17:58 UhrEx-DDR-Vertragsarbeiterin in DresdenWie Olga Macuacua aus Mosambik Rassismus erlebte – und erlebt

    Sie kamen auf Einladung. Willkommen waren sie nicht. Olga Macuacua aus Mosambik war eine von Zehntausenden Vertragsarbeitern in der DDR. Dann kam die Wende. Von Matthias Meisner, Malte Wandel mehr

    Olga Macuacua (2.v.l.) mit ihren Kindern.
  • 09.12.2019 18:06 UhrEinstufung als politischer MordAnschlag auf Walter Lübcke jetzt auch offiziell rechtes Delikt

    Es dauerte ein halbes Jahr, bis die hessische Polizei offiziell mitteilt: Der Anschlag auf den Kasseler Regierungspräsidenten gilt als politisch motiviert. Von Frank Jansen mehr

    Ein gerahmtes Porträtfoto des erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU).
  • 26.06.2019 17:47 UhrGewalt durch RechtsextremeDie Dimension wird immer noch völlig unterschätzt

    Mit dem Geständnis von Stephan E. mag der Fall Lübcke geklärt sein. Doch das Ausmaß tödlicher rechter Gewalt wird nur ungenügend wahrgenommen. Ein Kommentar. Von Frank Jansen mehr

    Rechtsextreme zogen im Januar durch Cottbus.
  • 02.04.2019 10:49 UhrRassistische Taten nehmen zuIn Ostdeutschland täglich fünf Opfer rechter Gewalt

    2018 registrierten Opferberatungsstellen allein in Berlin und den neuen Ländern über 1200 rechte Angriffe. Gerade in Berlin stieg die rechte Gewalt deutlich. Von Matthias Meisner mehr

    Rechtsextrem - und oft gewalttätig. Gedenken im Februar 2013an die Bombennacht in Dresden.
  • 07.03.2019 14:43 UhrDrastischer Anstieg der GewaltDer rechte Mob tobt sich in Sachsen aus

    Die Zahl rechter Gewalttaten steigt binnen eines Jahres um 38 Prozent, Schwerpunkt ist Chemnitz. Es gibt sogar ein neues Todesopfer, das 17. seit 1990. Von Matthias Meisner mehr

    Gegen rechte Ausschreitungen in Chemnitz: Kundgebung Ende August 2018 vor der Sächsischen Landesvertretung in Berlin.
Gerade jüngere NPD-Mitglieder gelten als aggressiv und gefährlich.

Die Zahl rechtsextrem motivierter Proteste, Straftaten und Übergriffe reißt in Deutschland nicht ab. Seit Jahren lässt sich beobachten, wie die rechtsradikale Szene immer militanter wird.

Aktuelle Beiträge, Kommentare und Hintergründe zum Thema finden Sie hier.

Zum Themenschwerpunkt
  • Steinmeier verurteilt Aktion von Rechtsextremisten bei Corona-Demo in Berlin Abspielen Steinmeier verurteilt Aktion von Rechtsextremisten bei Corona-Demo in Berlin
  • Hinterbliebene nach Christchurch-Attentat: 'Mögen Sie die härteste Strafe erhalten' Abspielen Hinterbliebene nach Christchurch-Attentat: 'Mögen Sie die härteste Strafe erhalten'
  • Lübcke-Mord: Hauptangeklagter gesteht tödlichen Schuss Abspielen Lübcke-Mord: Hauptangeklagter gesteht tödlichen Schuss
  • Kalbitz lässt Amt als AfD-Fraktionschef ruhen Abspielen Kalbitz lässt Amt als AfD-Fraktionschef ruhen
  • Mutmaßlicher Halle-Attentäter vor Gericht Abspielen Mutmaßlicher Halle-Attentäter vor Gericht
  • Relief zum NSU-Prozess in München enthüllt Abspielen Relief zum NSU-Prozess in München enthüllt
  • Rechenpower im Betonklotz der Wehrmacht Abspielen Rechenpower im Betonklotz der Wehrmacht
  • Verfassungsschutz: Rechtsextremismus größte Bedrohung für Sicherheit Abspielen Verfassungsschutz: Rechtsextremismus größte Bedrohung für Sicherheit
  • Kramp-Karrenbauer will 'mit aller Konsequenz' Extremismus in Bundeswehr bekämpfen Abspielen Kramp-Karrenbauer will 'mit aller Konsequenz' Extremismus in Bundeswehr bekämpfen
  • Kramp-Karrenbauer schließt weitere Konsequenzen für KSK nicht aus Abspielen Kramp-Karrenbauer schließt weitere Konsequenzen für KSK nicht aus
  • Innenminister wollen Vorratsdatenspeicherung für Kinderpornografie Abspielen Innenminister wollen Vorratsdatenspeicherung für Kinderpornografie
  • Bundesanwaltschaft erhebt schwere Vorwürfe gegen mutmaßlichen Lübcke-Mörder Abspielen Bundesanwaltschaft erhebt schwere Vorwürfe gegen mutmaßlichen Lübcke-Mörder
  • Auftakt im Prozess um Mord an Kasseler Regierungspräsident Lübcke Abspielen Auftakt im Prozess um Mord an Kasseler Regierungspräsident Lübcke
  • Brandenburgs Verfassungsschutz stellt AfD-Landesverband unter Beobachtung Abspielen Brandenburgs Verfassungsschutz stellt AfD-Landesverband unter Beobachtung
  • Zusammenstöße bei rechtsextremer Kundgebung rundum Londons Statuen Abspielen Zusammenstöße bei rechtsextremer Kundgebung rundum Londons Statuen