Weitere Beiträge zum Thema

  • 08.01.2019 17:57 UhrProteste in Ungarn„Sklavengesetz“ hilft deutschen Autobauern

    Tausende Ungarn demonstrieren gegen das neue Arbeitszeitgesetz, von dem deutsche Konzerne profitieren. Von Alfons Frese, Henrik Mortsiefer, Thomas Roser mehr

    Protest. Auch nach dem Jahreswechsel gehen Demonstranten in Budapest gegen die Pläne der Regierung auf die Straße.
  • 04.12.2018 22:25 UhrAutomanager auf US-ReiseDer Besuch der deutschen Bosse bei Trump

    In Washington treffen die Chefs von Daimler und VW und ein BMW-Vorstand mit dem US-Präsidenten zusammen – danach zeigen sie sich vorsichtig optimistisch. Von Juliane Schäuble mehr

    Daimler-Chef Dieter Zetsche spricht nach dem Treffen mit Trump zu Reportern.
  • 04.12.2018 21:59 UhrDaimler, Volkswagen, BMWTrump trifft deutsche Automanager

    UpdateDer US-Präsident hat die Vertreter von Daimler, Volkswagen und BMW zu Gast in Washington. Danach zeigen die sich optimistisch, Zölle vermeiden zu können. mehr

    Deutsche Automanager sind in Washington - kurzfristig hat Donald Trump angekündigt, sie treffen zu wollen.
  • 04.12.2018 17:03 UhrGespräche in WashingtonDeutsche Autobosse hoffen auf US-Verzicht auf Strafzölle

    Die Chefs von Daimler und VW und ein BMW-Vorstand besuchen das Weiße Haus, um sich als Investoren und Arbeitgeber zu präsentieren. Die EU sieht das kritisch. Von Markus Grabitz, Henrik Mortsiefer mehr

    Die deutschen Autobosse werden im Weißen Haus erwartet.
  • 22.11.2018 14:25 UhrDiversity und Gleichstellung Bunte Mischung

    Für globale Konzerne wie SAP oder BMW führt Vielfalt zum Erfolg. Von Sophie Krause mehr

    Bei der sogenannten Schwenkmontage wird die Karosserie zur Seite gekippt, sodass die Beschäftigten nicht über dem Kopf arbeiten müssen.
  • 12.11.2018 15:19 UhrStreit um Diesel-HardwareNachrüster widersprechen dem Verkehrsminister

    Andreas Scheuer (CSU) und die Autobauer wollen erst 2020 Diesel umrüsten. Die Zulieferer wären früher bereit und haben einen Verdacht. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Mission erfüllt? Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) nach dem fünften Diesel-Gipfel am Donnerstag. Foto: Michael Kappeler/dpa
  • 08.11.2018 18:36 UhrErgebnisse des fünften GipfelsWarum gelingt in der Dieselkrise kein Durchbruch?

    Während ein Gericht neue Fahrverbote in Köln und Bonn verhängt, kommen die Hersteller der Politik nur leicht entgegen. Eine Problemanalyse. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Eine Werkstatt in Witten präsentiert eine technische Möglichkeit zur Nachrüstung bei Dieselautos.
  • 08.11.2018 14:10 UhrGipfel, 5. AktLösung im Diesel-Streit nicht in Sicht

    Der Bundesverkehrsminister trifft an diesem Donnerstag erneut die Autokonzerne. Wer für Hardware-Nachrüstungen zahlt, ist immer noch offen. Auch ein Gesetzentwurf lässt auf sich warten. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Dicke Luft in Köln. Die Domstadt ist besonders belastet - nun drohen Fahrverbote.
  • 08.11.2018 11:54 UhrBundesregierung und AutoindustrieDie Chronik der fünf Diesel-Gipfel

    Seit der Abgas-Betrug von VW publik wurde, hat es mehrere Diesel-Gipfel gegeben. Der am Donnerstag war der fünfte. Die Fortschritte waren bisher bescheiden. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Ein Fahrverbotsschild in Hamburg für Fahrzeuge mit Diesel-Motor bis Euro 5.
  • 08.11.2018 09:19 UhrCarsharing-DiensteEU erlaubt Zusammenschluss von Car2go und DriveNow

    Die Autohersteller Daimler und BMW dürfen ihre Carsharing-Dienste zusammenlegen. Es ist vor allem eine Kampfansage an die Konkurrenz. mehr

    Carsharing boomt, auch in Berlin. Mit dem Zusammenschluss der Anbieter soll es jetzt noch mehr wachsen.
  • 03.11.2018 13:56 UhrDiesel-Skandal und Fahrverbote "Gebaut, um den Atem zu rauben": BMW irritiert mit Werbeslogan

    UpdateBMW preist seine 8er-Reihe angesichts der Diskussion um Schadstoffe und Fahrverbote mit einem fragwürdigen Spruch an. Die Reaktionen im Netz sind entsprechend. Von Kai Portmann mehr

    "Gebaut, um den Atem zu rauben": BMW irritiert mit Werbeslogan
  • 23.10.2018 08:53 UhrProbleme mit KlimaanlagenBMW ruft 1,6 Millionen Autos zurück

    Wieder Probleme mit Diesel-Fahrzeugen: BMW muss 1,6 Millionen Autos zurückrufen, bei denen Kühlflüssigkeit austreten könnte. mehr

    BMW startet erneut Rückrufaktion wegen Problemen mit Klimaanlagen.
  • 18.10.2018 21:23 UhrDieselfahrzeugeVW-Konzern legt Prämienprogramm auf

    Autohersteller zahlen in 14 Städten Prämien für Neu- und Gebrauchtwagen von bis zu 10.000 Euro. Fraglich ist, ob Kunden tatsächlich ein gutes Geschäft machen Von Henrik Mortsiefer mehr

    Attraktiver Austausch: Wer es sich leisten kann und ohnehin einen Neuwagenkauf geplant hat, der kann jetzt mit fetten Rabatten rechnen.
  • 13.10.2018 17:39 UhrKiezspaziergang mit BMW-Werkschef"Wir sind nicht in Berlin, sondern in Spandau"

    Helmut Schramm leitet das BMW-Motorradwerk in Spandau. Er ist im Bezirk aufgewachsen, kennt die beste Konditorei – und noch mehr besonders Schönes. Von Sabine Beikler mehr

    Oft unterschätzt. Helmut Schramm glaubt, dass Spandaus Qualitäten noch zu wenig beachtet werden.
  • 12.10.2018 12:30 UhrVor der LandtagswahlAn diesen fünf Punkten klemmt die bayerische Wirtschaft

    Die Wirtschaft Bayerns hat mehr Schwächen als die Landesregierung zugeben mag. Wohnen ist ein Riesen-Problem, genau wie die Abhängigkeit von der Autoindustrie. Von Patrick Guyton mehr

    Teures Pflaster: In der Münchener Innenstadt entwickeln sich die Mieten zum Problem.
Ferrari

Private Angebote durchstöbern:

Hier geht's zum Automarkt.

Finden Sie die günstigste Versicherung für Ihren PKW.

Hier geht's zum kostenlosen Versicherungsrechner:

• Jetzt Kfz-Versicherung sparen

• Direkt zum Kfz-Versicherungsrechner