GeisteswissenschaftenFoto: Tagesspiegel

Geisteswissenschaften

Philosophie, Geschichte, Literaturwissenschaft und vieles mehr – die Geisteswissenschaften durchmessen die großen geistigen, kulturellen und sozialen Phänomene. Berlin ist weltweit einer der bedeutendsten Standorte für die geisteswissenschaftliche Forschung, was insbesondere für die Freie Universität (FU) und für die Humboldt-Universität (HU) gilt. Lesen Sie hier alles über aktuellen Themen und Debatten in den Geisteswissenschaften.

Mehr zu den Geisteswissenschaften
  • 28.02.2018 16:54 UhrNachruf auf Ekkehart KrippendorffDer erfahrenste 68er

    Er war ein Intellektueller mit weitem Blickfeld - und 1968 Ratgeber der Studierenden: Ein Nachruf auf den großen Friedensforscher Ekkehart Krippendorff. Von Knut Nevermann mehr

    Ekkehart Krippendorff (1934–2018).
  • 21.02.2018 15:04 UhrNS-ZeitMit enormem Mut

    Botanikerin, Nazi-Gegnerin und Retterin: Elisabeth Schiemann versteckte eine Jüdin und engagierte sich in der Bekennenden Kirche. Im Jahr 2014 wurde sie von Yad Vashem als "Gerechte unter den Völkern" geehrt. Jetzt gab es eine Feierstunde in Berlin. Von Amory Burchard mehr

    Elisabeth Schiemann in einem Versuchsfeld für Getreide.
  • 07.02.2018 12:08 UhrNS-ForschungMehr Imagination wagen

    Der Archäologe Reinhard Bernbeck sucht Spuren der NS-Zeit auf dem Tempelhofer Feld in Berlin – und fordert mehr Mut zum Interpretieren. Von Astrid Herbold mehr

    Zwangsarbeiterlager. Die Arbeiterinnen in der NS-Zeit hinterließen auf dem Tempelhofer Feld Überbleibsel, die ihre Lebensumstände erhellen können.
  • 30.01.2018 11:04 UhrBibliotheken im 21. JahrhundertVon der Bücherei zum Ideen-Tempel

    Bibliotheken des 21. Jahrhunderts sind Orte der öffentlichen Kommunikation – mit erstaunlichem Erfolg. In London etwa wurden Stadtbüchereien durch "Ideen-Läden" abgelöst. Auch in Berlin und Potsdam gibt es Beispiele. Von Falk Jaeger mehr

    Neue Bibliotheken wollen die Beschaulichkeit alter Büchereien aufgeben – und als Architekturereignis Nutzer zum Lesen animieren. Ein Beispiel ist die von Rem Koolhaas entworfene Public Library im amerikanischen Seattle.
  • 23.01.2018 11:44 UhrNationalsozialismusAls „Polenliebchen“ ins KZ

    Falsche Freunde, falsche Musik: Jugendliche, die von der NS-Norm abwichen, landeten in „Jugendschutzlagern“. Von Manfred Kappeler mehr

    Kontrolliert und diszipliniert. Das Foto zeigt einen Aufmarsch junger Frauen am 10. Februar 1935 im Berliner Sportpalast. Abweichler wurden im Lager nach unterschiedlichen Kategorien sortiert.
  • 20.01.2018 19:38 UhrSchlachtfeld SpracheFormulierungen mit Tabu

    Der Streit über Formulierungen ist eng mit Macht verbunden. Im Zeitalter der Digitalisierung nimmt die Empfindlichkeit zu - auch wenn die Auseinandersetzungen nicht neu sind. Von Astrid Herbold mehr

    Tabuisierte Wörter. US-Präsident Donald Trump erntet für seine Sprache regelmäßig Empörung.