GeisteswissenschaftenFoto: Tagesspiegel

Geisteswissenschaften

Philosophie, Geschichte, Literaturwissenschaft und vieles mehr – die Geisteswissenschaften durchmessen die großen geistigen, kulturellen und sozialen Phänomene. Berlin ist weltweit einer der bedeutendsten Standorte für die geisteswissenschaftliche Forschung, was insbesondere für die Freie Universität (FU) und für die Humboldt-Universität (HU) gilt. Lesen Sie hier alles über aktuellen Themen und Debatten in den Geisteswissenschaften.

Mehr zu den Geisteswissenschaften
  • 26.06.2018 18:20 UhrPhilosophen und HatespeechKlar denken in der Empörungsdemokratie

    Deutschsprachige Philosophen diskutieren derzeit über den Umgang mit Hate Speech. Bernhard Pörksen fordert eine "digitale Ethik", andere raten zu einer gelassenen Auseinandersetzung. Von Christoph David Piorkowski mehr

    Gegendemonstranten reagieren mit Plakatparolen wie "Rassismus ist keine Alternative" auf einen von der AfD organisierten „Frauenmarsch“.
  • 16.05.2018 14:28 UhrDigitale WissenskulturDie neuen Gelehrten des Netzes

    Das Internet verändert die Wissenskultur - hin zu partizipativem, demokratischem Forschen. Die Prinzipien wurden schon seit den 1920ern entwickelt. Ein Gastbeitrag. Von Jens Loescher mehr

    Wissenstempel. Der Trend geht weg von Institutionen (hier die HU-Bibliothek), hin zu dezentralen Gruppen. Wikipedians ist ihre Wissensarbeit oft gar nicht bewusst.
  • 14.05.2018 17:40 UhrZwischenstation auf dem Weg ins KZVergeblich aufs Überleben hoffen

    In Transitghettos wurden Juden gesammelt, bevor sie in die Vernichtungslager deportiert wurden. Von Ernst Reuß mehr

    Das Lager Sobibor. Der Weg dorthin führte für viele Juden über ein Transitghetto. Nur sehr wenige überlebten.
  • 01.05.2018 16:43 UhrAristoteles als BiologeDer Philosoph und die Kalamari

    Auf Lesbos untersuchte der Philosoph Aristoteles einst die Tierwelt des Mittelmeeres – und begründete so auch die Biologie als eigenständige Wissenschaft. Von Matthias Glaubrecht mehr

    Die artenreiche Bucht Kolpos Kalloni im Süden der Insel Lesbos wurde zu Aristoteles’ Forschungsbasis.
  • 11.04.2018 13:58 UhrZum Tod des Romanisten Winfried EnglerEnthusiastischer Vermittler

    Winfried Engler war ein überaus engagierter Hochschullehrer und eine zentrale Figur im deutsch-französischen Austausch. Jetzt starb der Berliner Romanist im Alter von 82 Jahren. Von Brunhilde Wehinger mehr

    Der Romanist Winfried Engler.
  • 23.03.2018 09:49 UhrVerkehrsplanungDie autogerechte Stadt ist eine Untote

    Die autogerechte Stadt wurde in den 1920ern auch in Berlin erfunden. Bis heute wirkt das Leitbild fort – auch wenn Verkehrsplaner längst davon abrücken. Von Christoph Bernhardt mehr

    Die Stadtautobahn steht sinnbildlich für die Verkehrspolitik West-Berlins nach 1945.