Schwer bewacht: Die Rigaer Straße 94.Foto: Paul Zinken/dpa

Rigaer Straße

Konflikt in der Rigaer Straße: Der neue Eigentümer des Hauses mit der Nummer 94 will das linksautonome Wohnprojekt loswerden. Er erhält hierbei Unterstützung aus der Politik, die darin gipfelte, dass die Polizei das Haus räumte - ohne einen richterlichen Räumungstitel. Polizei und Linksautonome geraten immer wieder aneinander, wobei Linksextreme auch Brandanschläge verüben. Lesen Sie mehr.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zum Thema Rigaer Straße
  • 10.08.2018 09:50 UhrKu'damm in BerlinStaatsschutz hat nach Autobränden die Ermittlungen übernommen

    War es eine politisch motivierte Brandstiftung? Eines der Autos vom Ku'damm gehörten einem Immobilienunternehmer - der ein Haus im Kiez der Rigaer Straße besitzt. Von Jörn Hasselmann mehr

    Ein Polizist steht am Mittwoch neben einem ausgebrannten Fahrzeug auf dem Kurfürstendamm.
  • 19.06.2018 10:20 UhrKrömer kritisiert LuxSpekulationen um Polizeieinsatz im Fall Amri

    Benedikt Lux mutmaßt, der Anschlag am Breitscheidplatz wurde durch Polizeieinsatz in der Rigaer Straße begünstigt. Krömer kontert. Von Alexander Fröhlich, Lars von Törne mehr

    Polizisten stehen vor dem zerstörten Lkw am Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin.
  • 15.06.2018 23:14 UhrBerliner UntersuchungsausschussWar die Rigaer Straße wichtiger als Amri?

    Bei der Vernehmung eines LKA-Mitarbeiters steht ein Vorwurf im Raum: Beamte sollten die Autonomenkneipe räumen statt den späteren Attentäter zu observieren. Von Alexander Fröhlich mehr

    Beamte bei einem Polizeieinsatz in der Rigaer Straße.
  • 14.05.2018 11:34 UhrRäumungsklageKadterschmiede in der Rigaer Straße darf vorerst bleiben

    UpdateDer Eigentümer des von Linksautonomen besetzten Lokals ist vor dem Landgericht Berlin gescheitert – aus formalen Gründen. Von Fatina Keilani mehr

    Die Kadterschmiede darf erst mal bleiben, wo sie ist.
  • 10.05.2018 20:35 UhrKampf um Rigaer Straße 94 Linksautonome kündigen "Chaostage" in Berlin an

    UpdateDroht Berlin in den kommenden Tagen neue Gewalt von Autonomen? Die Polizei nimmt einen Aufruf sehr ernst, auch wenn erste Aktionen ruhig blieben. Es geht um: die Rigaer Straße. Von Alexander Fröhlich mehr

    Vor allem in der Rigaer Straße in Friedrichshain sollen die "Chaostage" stattfinden.
  • 10.05.2018 10:57 UhrBerlin-FriedrichshainPolizeiwagen mit Steinen beworfen

    Erneut gab es in der Rigaer Straße eine Attacke auf ein Polizeifahrzeug. In der Nacht zu Donnerstag warfen Unbekannte Steine. mehr

    Polizeiwagen mit Steinen beworfen
  • Tausende kamen zum ersten "MaiGörli" Parkfest in Kreuzberg. Abspielen Wieder Tausende auf dem MyFest in Kreuzberg
  • Yücel bei erstem öffentlichen Auftritt frenetisch gefeiert Abspielen Yücel bei erstem öffentlichen Auftritt frenetisch gefeiert
  • Die vierte "Behindert und verrückt feiern - Pride Parade" Abspielen Pride Parade: "Feiern uns, wie wir sind“
  • Weitestgehend friedliche Revolutionäre 1. Mai Demonstration Abspielen Weitestgehend friedliche Revolutionäre 1. Mai Demonstration
  • Die Musikproduzentin Anna Bolena. Abspielen Elektroszene: Beat und Sounds für mehr Sichtbarkeit
  • Cornelia Temesvári, Vorstandsmitglied des „Berliner Büchertisch“, hofft, dass es mit dem sozialen Projekt weitergeht. Abspielen Verdrängung in Kreuzberg – dem "Büchertisch" droht das Aus
  • Wiedersehen in Berlin nach zehn Jahren: das iranische Frauennationalteam und das Frauen-Team von "Discover Football" Abspielen Discover Football: Iranerinnen beim Berliner Fußballturnier
  • Unfall mit geklautem Auto in Friedrichshain Abspielen Unfall mit geklautem Auto in Friedrichshain
  • Anwohner der Rigaer Straße fordern ein Ende der Polizeipräsenz. Abspielen Rigaer Straße: Anwohner sind gegen Polizeipräsenz
  • Tanzen in der Telefonzelle: Der kleinste Club Berlins Abspielen Tanzen in der Telefonzelle: Der kleinste Club Berlins
  • Myfest in Kreuzberg Abspielen Myfest: Tausende feiern in Kreuzberg
  • Lilo Unger, Mitarbeiterin des SO36 in Kreuzberg Abspielen Das SO36: laut, politisch, queer
  • Der Berliner Mietenvolksentscheid, eine Herausforderung für Rot-Schwarz. Abspielen Mietenvolksentscheid: Frust an der Basis
  • Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan Abspielen Türkeiwahlen 2015: Stimmen aus Berlin-Kreuzberg
  • Erneute Bombenentschärfung in Kreuzberg Abspielen Erneute Bombenentschärfung in Kreuzberg

Neuigkeiten aus Friedrichshain-Kreuzberg