Mehr Beiträge

  • 27.08.2018 09:24 Uhr"Anne Will"-Talk über ZuwanderungZwischen Zuversicht und Überflutungsangst

    Fachkräfte werden in Deutschland verzweifelt gesucht. Löst Zuwanderung das Problem? Diese Frage stellte Anne Will ihren Gästen. Von Torsten Körner mehr

    Welche Chancen bietet der sogenannte Spurwechsel Asylbewerbern und dem Arbeitsmarkt? Diese Frage stellte Anne Will.
  • 26.08.2018 16:42 UhrStreit um "Diciotti"-FlüchtlingeSalvini droht der EU mit finanziellen Konsequenzen

    Im Streit um die "Diciotti"-Flüchtlinge versuchte Salvini die EU zu erpressen. Nun ermittelt Italiens Justiz gegen ihn. Rom schießt sofort gegen Brüssel. Von Dominik Straub mehr

    Bisher haben seine Provokationen Matteo Salvini nichts gebracht.
  • 26.08.2018 13:10 UhrFlüchtlinge im MittelmeerMigranten verlassen italienisches Rettungsschiff "Diciotti"

    Das Warten ist vorbei: Im italienischen Catania durften 137 Flüchtlinge von Bord des Rettungsschiff "Diciotti". Gegen Innenminister Salvini wird ermittelt. mehr

    Migranten verlassen das Rettungsschiff "Diciotti" im Hafen von Catania.
  • 26.08.2018 12:54 UhrBerlin-Prenzlauer BergNächtliche Massenschlägerei auf Parkplatz

    In der Nacht zu Sonntag musste die Polizei zu einer Massenschlägerei nach Prenzlauer Berg ausrücken. Fünf Syrer und Iraker wurden festgenommen. Von Jörn Hasselmann mehr

    Die Polizei im Einsatz (Symbolbild)
  • 26.08.2018 12:09 UhrAlle 'Diciotti'-Flüchtlinge haben das Schiff verlassen

    Texteinblendungen:Italiens Behörden lassen alle 'Diciotti'-Flüchtlinge in Sizilien an Land gehenIn der Nacht verlassen die etwa 140 Menschen das Schiff der Küstenwache im Hafen von CataniaDie populistische Regierung in Rom hatte dem Schiff zunächst die Einfahrt verweigert Italien fordert eine gerechtere Verteilung von Migranten in EuropaVize-Ministerpräsident Luigi Di Maio drohte der EU zuletzt mit BeitragskürzungenGegen Innenminister Matteo Salvini wird wegen „Freiheitsberaubung und Machtmissbrauchs' ermittelt mehr

    Alle 'Diciotti'-Flüchtlinge haben das Schiff verlassen
  • 25.08.2018 17:41 UhrAktionstage "Gemeinsame Sache"Köpenicker Verein hilft Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

    Der Köpenicker Verein „Türöffner“, der mit seiner Geschäftsstelle unter dem Dach von Union Berlin sitzt, hilft Geflüchteten bei der Suche nach Arbeitsplätzen und Praktika. Von Magdalena Thiele mehr

    Yonas Kiebrom, Detlef Barthel, Peter Hermanns, Lia Salchli - Praktikantin im Sozialen Jahr bei "Türöffner" - und Grit Driewer (v.l.n.r.) in der Alten Försterei.
  • 25.08.2018 14:12 UhrAktionstage "Gemeinsame Sache"Moabit hilft noch immer

    Als Berlins Ämter in der Flüchtlingskrise versagten, half der Verein "Moabit hilft" den Menschen. Auch heute werden die Aktivisten noch täglich gebraucht. Von Susanne Grautmann mehr

    Diana Henniges hat den gemeinnützigen Verein 2013 gegründet.
  • 25.08.2018 13:55 UhrRohingya-Massenprotest gegen Vertreibung

    Texteinblendungen:Rohingya-Flüchtlinge erinnern an den Beginn ihrer Vertreibung vor einem JahrMit Protestzügen machen Zehntausende in Bangladesch auf ihr Schicksal aufmerksamInfolge von Armee-Einsätzen in Myanmar flohen 700.000 Rohingya ins NachbarlandIm mehrheitlich buddhistischen Myanmar werden die muslimischen Rohingya seit Jahrzehnten unterdrückt mehr

    Rohingya-Massenprotest gegen Vertreibung
  • 23.08.2018 20:05 UhrCeutaSpanien schickt 116 Flüchtlinge nach Marokko zurück

    Die spanischen Behörden haben mit der Abschiebung von 116 afrikanischen Migranten aus der Exklave Ceuta nach Marokko begonnen. Sie waren erst am Mittwoch nach Spanien gelangt. mehr

    Flüchtlinge aus Marokko in Ceuta.
  • 23.08.2018 16:15 UhrItalienStaatsanwalt ermittelt wegen Freiheitsberaubung für Geflüchtete auf "Diciotti"

    Die Geflüchteten an Bord der "Diciotti" durften in Italien nicht an Land gehen. Das ruft den Staatsanwalt auf den Plan. Innenminister Salvini ist unbeeindruckt. Von Dominik Straub mehr

    Die Polizei beobachtet die Geflüchteten an Bord der "Diciotti" im Hafen von Catania.
  • 23.08.2018 09:52 UhrLeute-Newsletter"Voller Saal mit super-sympathischen, engagierten Tagesspiegel-Leser*innen"

    Die Initiative "Lupine" sucht wieder Menschen, die beim Mentoring für geflüchtete Kinder mitmachen wollen. Mit ein bisschen Hilfe der Leute-Newsletter hat das schon einmal geklappt. Von Markus Hesselmann mehr

    Ein geflüchtetes Mädchen fotografiert mit dem Smartphone eine Helferin von Lupine Mentoring und ein anderes Kind vor einem Aquarium.
  • 23.08.2018 06:26 UhrMuslimische MinderheitUiguren dürfen offenbar nicht mehr nach China abgeschoben werden

    Zahllose Uiguren sind in China Repressionen ausgesetzt. Einem Bericht zufolge sollen Angehörige der Minderheit nicht mehr nach China geschickt werden. mehr

    Ein Angehöriger der uigurischen Minderheit in China in der Region Xinjiang
  • 22.08.2018 07:28 UhrFlüchtlingskriseKolumbien fordert UN-Sonderbeauftragten für Venezuela

    Der womöglich größte Exodus in der Geschichte Lateinamerikas bahnt sich an. Die Nachbarländer sind zunehmend überfordert - und verlangen nach Hilfe. mehr

    Venezuelaner warten auf die Entscheidung der Einwanderungsbehörden, ob sie ohne Pass nach Ecuador einreisen dürfen.
  • 21.08.2018 15:50 UhrAktionstage "Gemeinsame Sache"Blumenzwiebeln gegen das Fremdsein

    Bei einer gemeinsamen Pflanzaktion wollen Geflüchtete den Garten ihrer Unterkunft in Hohenschönhausen verschönern - und Kontakte zu Nachbarn knüpfen. Von Lena Völkening mehr

    Da wächst was. Gärtnerin Keya Choudhury (li.) und Bärbel Behnke im Garten der Einrichtung.
  • 21.08.2018 11:11 UhrLeute-NewsletterDie Nachbarschaft schafft das

    Angelehnt an Angela Merkels berühmten Spruch gibt sich eine Initiative von Anwohnern und Geflüchteten den Namen "Nachbarschafft". Senat und Bezirk unterstützen. Von Cay Dobberke mehr

    Innensenator Andreas Geisel öffnet mit Peter Palmreuther vom Verein "Nachbarschafft", Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann und Vereinschef Holger Michel (v.l.n.r.) das Vereinstor.
  • 21.08.2018 10:17 UhrArbeitsmarkt und IntegrationMehr als 300.000 Flüchtlinge haben einen Arbeitsplatz gefunden

    Immer mehr Flüchtlinge fassen auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß. Vor allem für junge Asylbewerber sieht BA-Chef Scheele gute Job-Aussichten. mehr

    Flüchtlinge aus Syrien bei der Arbeit in einem Vertriebszentrum eines Autobauers in Brandenburg.
  • 21.08.2018 05:59 UhrMittelmeerGerettete Flüchtlinge dürfen in Italien nicht an Land

    Ein Schiff der italienischen Küstenwache mit 177 Migranten an Bord darf nun doch im Hafen von Catania anlegen. Doch die Flüchtlinge haben keine Erlaubnis, von Bord zu gehen. mehr

    Die "Diciotti" der italienischen Küstenwache
  • 20.08.2018 10:49 UhrVerrohte Debattenkultur"Die Hauptursache liegt in einem Gefühl der Bedrohung"

    Aufgeheizte Stimmung, Hasstiraden im Netz - warum spaltet gerade die Flüchtlingsdebatte die Gesellschaft? Der Sozialpsychologe Frank Asbrock gibt Antworten zur Gemütslage der Deutschen. Von Paul Starzmann mehr

    Das Internet nutzen viele für Hasskommentare.
  • 20.08.2018 10:46 UhrBrasilien schickt 120 Soldaten an die Grenze zu Venezuela

    Texteinblendungen:Nach Gewalt gegen Flüchtlinge aus Venezuela: Brasilien schickt 120 Soldaten an die GrenzeAufgebrachte Einwohner hatten zwei Flüchtlingslager im brasilianischen Grenzort Pacaraima angegriffenZuvor soll ein brasilianischer Händler von Venezolanern beraubt und verprügelt worden seinVenezuela steckt in einer tiefen Wirtschaftskrise – viele Venezolaner suchen ihr Heil in der Flucht mehr

    Brasilien schickt 120 Soldaten an die Grenze zu Venezuela
  • 19.08.2018 21:48 UhrItalienSalvini will Flüchtlinge nach Libyen zurückschicken

    Ein Schiff der italienischen Küstenwache hat 177 Geflüchtete aus dem Mittelmeer gerettet. Innenminister Salvini droht nun, diese nach Libyen zu schicken, wenn die EU keine Hilfe anbietet. mehr

    Das Foto zeigt das Schiff «Diciotti» der italienischen Küstenwache, an dessen Bord sich 177 Migranten befinden, die seit drei Tagen auf Hoher See ausharren.
  • Keine Annäherung bei EU-Gipfel bei Flüchtlingsverteilung Abspielen Keine Annäherung bei EU-Gipfel bei Flüchtlingsverteilung
  • Deutschland und Algerien: Enge Zusammenarbeit bei Rückführungen Abspielen Deutschland und Algerien: Enge Zusammenarbeit bei Rückführungen
  • Merkel zu Gesprächen in Algerien Abspielen Merkel zu Gesprächen in Algerien
  • Orban verteidigt Flüchtlingspolitik im EU-Parlament Abspielen Orban verteidigt Flüchtlingspolitik im EU-Parlament
  • Köthen: Seehofer warnt vor schnellen Bewertungen Abspielen Köthen: Seehofer warnt vor schnellen Bewertungen
  • Stahlknecht: Der Staat reagiert in Köthen Abspielen Stahlknecht: Der Staat reagiert in Köthen
  • Zivilisten fliehen vor Offensive aus Idlib Abspielen Zivilisten fliehen vor Offensive aus Idlib
  • Frankreich: Wildes Flüchtlingslager bei Dünkirchen geräumt Abspielen Frankreich: Wildes Flüchtlingslager bei Dünkirchen geräumt
  • Frankreich: Wildes Flüchtlingslager bei Dünkirchen geräumt Abspielen Frankreich: Wildes Flüchtlingslager bei Dünkirchen geräumt
  • Nigeria zwingt Binnenflüchtlinge zurück - trotz Boko Haram Abspielen Nigeria zwingt Binnenflüchtlinge zurück - trotz Boko Haram
  • Merkel vereinbart im Senegal Zusamenarbeit zur Migration Abspielen Merkel vereinbart im Senegal Zusamenarbeit zur Migration
  • Cate Blanchett berichtet über Gräueltaten an Rohingya Abspielen Cate Blanchett berichtet über Gräueltaten an Rohingya
  • Alle 'Diciotti'-Flüchtlinge haben das Schiff verlassen Abspielen Alle 'Diciotti'-Flüchtlinge haben das Schiff verlassen
  • Rohingya-Massenprotest gegen Vertreibung Abspielen Rohingya-Massenprotest gegen Vertreibung
  • Brasilien schickt 120 Soldaten an die Grenze zu Venezuela Abspielen Brasilien schickt 120 Soldaten an die Grenze zu Venezuela
Über Flüchtlinge wird viel berichtet, sie selbst kommen aber deutlich weniger zu Wort. Der Tagesspiegel hat diese Perspektive für einen Tag umgekehrt. Die Zeitung, die am Samstag den 15. Oktober erscheint, ist maßgeblich von geflüchteten Journalisten gestaltet worden. Hier ein Gruppenbild der Exil-Journalisten im Newsroom des Tagesspiegels.

#jetztschreibenwir


Viel wird über Geflüchtete und Migranten berichtet. Aber wo kommen sie selbst zu Wort?

Die große Sonderausgabe des Tagesspiegels kehrt die Perspektive um: Sie wird in weiten Teilen von geflüchteten Journalisten geschrieben und gestaltet. 

Die dabei entstandenen Texte, Informationen über die Autoren und Hintergrundberichte finden Sie auf unserer Themenseite.

Zur Themenseite

Neuigkeiten aus Berlin